Samstag, 21. Mai 2022

Umweltforum: Darnsee endlich konsequent schützen

Das Umweltforum hatte 2021 seine Klage gegen die Errichtung von Angelstegen sowie Brückenbauwerken im FFH-Gebiet Darnsee beim Verwaltungsgericht Osnabrück gewonnen mit dem Ergebnis, dass der Landkreis den Rückbau der Bauwerke anzuordnen hat. Gegen diese Entscheidung hat der Landkreis Osnabrück eine Berufungszulassungsbeschwerde beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eingereicht.

Mit einem „Appell an die Vernunft“ hat sich jetzt das Umweltforum in Sachen NSG-Verordnung- Darnsee an Landrätin Kebschull gewandt. Wörtlich heißt es in dem Schreiben: „Nachdem wir uns noch einmal etwas intensiver mit der
Entwicklung befasst haben, möchten wir anregen, dass der Landkreis Osnabrück seine
Beschwerde zurückzieht und den vom Verwaltungsgericht angeordneten Rückbau der Anlagen veranlasst. Zum einen erscheint uns die Sach- und Rechtslage sowie Begründung im Urteil des Verwaltungsgerichts so klar, dass die Aussichten für den Landkreis eher gering sind. Viel schwerer wiegt jedoch, dass der Landkreis im Ergebnis eine Situation etabliert wissen möchte, die wie vor der Unterschutzstellung des Gebietes als FFH-Gebiet eine Rundum-Störung zulassen und damit die Ziele eines FFH- und Naturschutzgebietes klar verfehlen würde.“

„Es würde wenigstens einer gewissen Befriedung der Situation dienen, wenn zumindest die
Verhältnisse festgesetzt würden, wie sie der Fachvorschlag des vom Landkreis selbst beauftragten Gutachters vorsah. Erst dann kann man auch der Sache nach von einem Ausgleich der unterschiedlichen Belange an diesem kleinen Gewässer reden und dies auch als solches in der Öffentlichkeit mit gutem Gewissen vertreten. Umgekehrt vermitteln die jetzigen Festsetzungen und die Klage des Landkreises ein Bild, wonach auf Interessen des Naturschutzes keine, aber auf die der Nutzungsinteressen jede Rücksicht genommen wird. Gleichzeitig mutet der Landkreis seiner eigenen Fachverwaltung „Argumentationen“ zu, die einer Selbstverleugnung gleichkommen“, betont Matthias Schreiben, 2. Vorsitzender des Dachverbandes der Osnabrücker Umweltverbände

spot_img
spot_img
spot_img

Freianzeige

spot_img

Freianzeige

spot_img

Freianzeige

spot_img

Freianzeige

spot_img

Aktuell

Aktuelles