Erneut gewittrige Lage in Osnabrück

Heute Nachmittag erreichen von Südwesten aufkommende kräftige Schauer und Gewitter erneut unsere Region.

Nach derzeitigen Berechnungen sieht es so aus, als würde Osnabrück mit einem blauen Auge davon kommen, da die Kernzelle des Tiefs südlich vorbeiziehen soll. Dort werden Orkanböen zwischen 120 und 165 km/h berechnet, schwerste Schäden durch Umsturz der stark belaubten Bäume sind zu erwarten.

Die Wettermodelle sind sich noch etwas uneinig über den genauen Lauf des Tiefs: Mal ist das südliche Nordrhein-Westfalen betroffen, mal gibt es einen etwas nördlicheren Verlauf bis in die Region um Paderborn.

Osnabrück taucht in keinem der Modelle als Hotspot auf. Dennoch empfiehlt es sich auch hier ab etwa 16:00 Uhr genau auf das Wetter zu achten und ggf. Schutz zu suchen. Die Lage ist labil und kann sich jederzeit ändern.

Meteorologen sprechen hierbei vom sogenannten „Nowcast“ im Gegensatz zum „Forecast“ – also der klassischen Wettervorhersage.

Oktober 2023spot_img
erscheint Ende August 2024spot_img
erscheint Ende September 2024spot_img
erscheint Ende Oktober 2024spot_img
November 2020spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify