0.9 C
Osnabrück
Samstag, Oktober 16, 2021

famOS – Festival für urbane Kunst am und im Hochbunker noch bis 25. September 2021

Das famOS-Festival für urbane Kunst am und im Hochbunker neben dem Osnabrücker Hauptbahnhof wurde heute eröffent und läuft noch bis Samstag, 25. September 2021

Was für eine famose Idee, die den beiden GründerInnen Inga Meggers und Oliver Bartelds da  eingefallen ist, um Osnabrück ein bisschen bunter und bekannter zu machen!

Nach dem ersten verwirklichten Projekt in 2020, der „Bürgerpark Gallery“ an einem zum Abbruch verdammten Haus am Bürgerpark, wurde der Verein Urban Art Osnabrück e.V. gegründet, um zukünftig jährlich ähnliche Events durchzuführen und den Arbeitsaufwand auf viele Schultern zu verteilen.

Dieses Jahr also das famOS Festival am und im Hochbunker neben dem osnabrücker Hauptbahnhof:

Über 30 regionale, nationale und Internationale Künsterinnen und Künstler haben der Fassade des Hochbunkers ein neues Aussehen verpasst und stellen in den Kellerräumen des Bunkers viele weitere Kunstwerke aus. Der Innenbereich wird allerdings nur während des Festivals bis zum 25.09.21 geöffnet sein.

Die Wandgemälde aber bleiben uns erhalten. Ziel des Vereins ist es, „urbane Kunst erlebbar zu machen und verschiedenste Menschen an außergewöhnlichen Orten zusammenzubringen“. Das famOS Festival soll jedes Jahr an einem anderen öffentlichen Raum stattfinden und so Osnabrück Stück für Stück bunter machen.

Außerdem ist in naher Zukunft ein „Gallery-Walk“ geplant, der von Mural zu Mural (so werden die Wandgemälde auch genannt), führt und irgendwann durch die gesamte Hasestadt führen wird. Beginnend z.B. am Hauptbahnhof, könnte Osnabrück dann zur „Mural-Pilgerstätte“ werden, wer weiß? Drücken wir dem Team um Inga Meggers und Oliver Bartelds ganz fest die Daumen!

Das famOS Festival ist geöffnet: montags bis freitags von 16 bis 19 Uhr und samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr.
Eintritt auf Spendenbasis. Für den Zutritt in den Bunker wird die 3G-Regel angewandt.

Der einfachste Zugang ist durch die Eingangshalle des Hauptbahnhofs hinauf zu Gleis 1, dort links abbiegen und am Ende des Bahnsteigs wieder links. Dann kann man den Bunker gar nicht mehr übersehen.

Unterstützt wird das famOS Festival insbesondere vom Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück, der Sparkassen Stiftung Osnabrück, dem Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Internetseite: www.famos-festival.de/event-2021/

Kontakt zum Verein: Mail

Video

Anzeige Annette Niermann OB-Wahl 2021

 

spot_img

Aktuelle Meldungen

Panorama