Donnerstag, Dezember 2, 2021
2.5 C
Osnabrück

Osnabrücker Unternehmen profitieren von über 11 Mio. Euro Investitionsförderung des Landes

Die Corona-Pandemie hat vom Land Niedersachsen große finanzielle Kraftanstrengungen gefordert, um unter anderem auch die Wirtschaft im Land vor den drastischen Auswirkungen der globalen Pandemie zu schützen. „Das Land hat 2020 schnell mit einem Nachtragshaushalt reagiert und ein Corona-Sondervermögen bereitgestellt, um die negativen Folgen der Pandemie in Niedersachsen abzudämpfen“, berichtet der Osnabrücker SPD-Landtagsabgeordnete Frank Henning, Mitglied im Haushalts- und im Wirtschaftsausschuss des Landtages.

„Eines der Förderprogramme, die das Land in diesem Zusammenhang aufgelegt hat, war das Investitionsförderprogramm ‚Neustart Niedersachsen Investition‘. Dieses hat zum Ziel, Unternehmen in Niedersachsen niedrigschwellig bei einer strategischen Neuausrichtung und bei Investitionen, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, zu unterstützen. Auch Osnabrücker Unternehmen konnten von den Investitionshilfen des Landes massiv profitieren“, so Henning weiter.
„Über alle Osnabrücker Anträge wurde mittlerweile beschieden und insgesamt wurden 98 Anträge mit einem Fördervolumen von zusammen 11,07 Millionen Euro bewilligt. Das Förderprogramm trägt somit auch in Osnabrück dazu bei, nach der wirtschaftlich schwersten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg einen deutlichen Konjunkturimpuls zu setzen. Das Land Niedersachsen konnte mit dem Förderprogramm Unternehmen im Land während der Krise Perspektiven aufzeigen, damit diese gut gerüstet in die Zukunft blicken können. Die über 11 Millionen Euro, die an Unternehmen in Osnabrück fließen, helfen enorm dabei, nach den erlittenen Konjunktureinbrüchen mit Schwung einen Neustart anzugehen“, so Henning abschließend.

Stadt und Landkreis Osnabrück informieren:

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Aktuelles