Dienstag, 16. August 2022

SPD: Es geht voran – B-Plan Bahnunterführung Atterstraße geht in die erste Bürgerbeteiligung

Es geht voran
B-Plan Bahnunterführung Atterstraße geht in die erste Bürgerbeteiligung (PM)

„Jetzt geht es wirklich los!“ freut sich Heiko Panzer, SPD-Ratsmitglied für Atter und Eversburg. Die Bebauungsplanung für die Bahnunterführung an der Atterstraße geht in die frühzeitige Bürgerbeteiligung und wird der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Das ist nach der Unterschriftensammlung im Herbst 2018, mit der 2278 Bürger/innen nachdrücklich die Forderung erhoben haben, den Bahnübergang mit täglich fast 5-stündigen Wartezeiten endlich zu beseitigen, der erste öffentlich sichtbare große Schritt zur Realisierung.
Für die Unterführung, die auch für Radfahrer und Fußgänger vorgesehen ist und so einen echten Gewinn für alle Verkehrsteilnehmer darstellt, muss die Straße von stadtauswärts gesehen leicht verschwenkt werden.
Die beiden heute gewerblich genutzten Bereiche vor der Bahnlinie hat die Stadt zunächst als Platzhalter mit Wohnungsbau überplant; ob und in welchem Umfang sich diese städtebauliche Planung langfristig realisieren lässt, steht heute noch nicht fest.
„Für die verkehrliche Anbindung, aber vor allem auch für die Verkehrssicherheit von Fußgängern und Radfahrern ist die Unterführung die beste Lösung, die der Bürgerverein Eversburg, die Nachbarn und die SPD seit Jahrzehnten fordern!“ stellt Heiko Panzer fest.
„Auch wenn noch ein weiter Weg vor uns liegt und bis zur Realisierung viele Hindernisse aus dem Weg zu räumen sind – hier zeigt sich, dass sich Beharrlichkeit und langer Atem lohnen!“ so Heiko Panzer abschließend.

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Aktuell

Aktuelles