11.8 C
Osnabrück
Freitag, April 16, 2021

Spannendes über unseren Nachbarn …

Hallo liebe OS-Kids,

einen oder mehrere Nachbarn hat sicher jeder von euch. Manche kennt ihr mit Namen, manche vielleicht nur vom Sehen. Jede/r hat natürlich andere Nachbarn, es sei denn, ihr wohnt im selben Haus.

Einen Nachbarn jedoch, den haben wir alle gemeinsam. Ja, ob ihr es glaubt oder nicht! Ganz egal, ob ihr in Osnabrück oder irgendwo im Landkreis wohnt.
Es ist sogar ganz gleich ob ihr in Europa, Amerika, Afrika, Asien oder Australien lebt, überall ist und bleibt es derselbe Nachbar.

Wie das möglich ist? Ganz einfach, Nachbar ist schon richtig, aber eher im weitesten Sinne und weit könnt ihr dabei ruhig wörtlich nehmen. Die Rede ist hier nämlich von unserem Nachbar-Planeten dem Mars. Er ist mindestens knapp 56 Millionen Kilometer weit von der Erde entfernt. Am weitesten Punkt seiner Umlaufbahn sind es sogar 401 Millionen Kilometer. Klingt viel, ist es auch, aber nur für uns Erdenbewohner. Im Weltall, also im Universum sind solche Entfernungen vergleichbar mit einem Katzensprung, von einem Babykätzchen wohlgemerkt. Denn das Universum mit seinen unendlich vielen Sternen und Planeten ist unvorstellbar groß.

Der Mars ist der einzige Planet unseres Sonnensystems, der für uns Menschen in naher Zukunft erreichbar sein wird. Die ersten bemannten Marsmissionen sind in Planung. Doch so etwas braucht Geduld und beste Vorbereitung, denn so eine Marsmission wird kein Spaziergang. Die Astronaut*innen werden sehr lange unterwegs sein und mal eben wieder zurück zur Erde, falls etwas schief geht, ist nicht möglich. Natürlich darf auch nichts an wichtiger Ausrüstung und Verpflegung vergessen werden, der nächste Supermarkt ist dann nämlich viele Millionen Kilometer weit weg. Auch das Klima vom Mars ist alles andere, als gemütlich. Oft toben dort Stürme und es wird nachts sehr kalt, bis zu minus 70 Grad. Tagsüber sind es immerhin um die 20 Grad. Das größte Problem ist der fehlende Sauerstoff, der, wie ihr ja wisst, für uns Menschen überlebenswichtig ist.

Wissenschaftler und Forscher aus aller Welt sind dabei Lösungen zu finden. Wichtige Erkenntnisse liefern und lieferten dabei Orbiter. So nennt man Sonden, die den Planeten umkreisen. Und nun gibt es auch topausgestattete und supermoderne Mars-Rover. Der letzte, der gerade erfolgreich auf dem Mars landete, heißt Perseverance. Den Namen habt ihr in der letzten Woche sicher schon gehört. Wenn ihr seinen Namen googelt findet ihr atemberaubende und stechend scharfe Bilder von unserem, bald nicht mehr ganz so unbekannten, Nachbarplaneten. Beim DLR – das ist die Abkürzung für Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt – gibt es dazu einen Blog. Den verlinke ich hier mal. Wirklich super spannend!

Auch Drache Valentin ist begeisterter Fan von Weltraummissionen, hier findet ihr unser neuestes Video. Natürlich mit Rätselfrage.

Basteltipp des Monats:
Bastel dir deinen eigenen Mars-Rover. Geht sicher gut mit Legosteinen, aber du kannst auch andere Dinge verwenden. Schick uns gerne ein Foto von deinem Rover. Hier ist der von Drache Valentin.
Marsrover

Aktuelle Beiträge

Weitere Beiträge