Montag, 26. September 2022

Alltag, Neustart und Schatzkiste

Hallo liebe Os-Kids,

hallo September. Die Ferien sind vorbei. Ich hoffe, ihr konntet sie in vollen Zügen genießen. Dies meine ich im 9-Euro-Ticket-Sommer natürlich nicht doppeldeutig. 😉 Bei den meisten unter euch hat sich sicher längst ein gewohnter und nicht überall beliebter Alltag eingestellt. Für diejenigen, die einen aufregenden Neustart hinter sich haben, wie den Wechsel in eine neue Schule, einen anderen Kindergarten, eine Vorschule oder, oder… für die ist sicher noch immer einiges ungewohnt. Eine Einschulung zum Beispiel ist ja auch ein großes Ereignis, denn das bisher bekannte Leben verändert sich sehr. Aber und dies ist wichtig zu wissen: An neuen Orten in Verbindung mit neuen Menschen liegt eine Schatzkiste voller Chancen.

Die Chancenschatzkiste

Nun denkt ihr sicher zurecht: Eine Schatzkiste? Aber wie und wo? Und wieso haben wir davon noch nichts gehört? Nun ja, natürlich meine ich hier keine echte hölzerne Truhe mit Gold und Edelsteinen, die irgendwo herumsteht. Ich rede von einer Schatzkiste, die viel wertvoller ist, denn jeder darf sie besitzen und niemand kann sie euch jemals wegnehmen. Ob sie genutzt wird oder verstaubt, ist eine persönliche Sache. Meine dringende Empfehlung lautet: Bitte benutzen! In Verbindung mit Neugier, einer Portion Mut und Freundlichkeit öffnet sie sich – ohne Zauber oder Schlüssel – in eurem Innern ganz von selbst.

Aus dieser sprichwörtlichen „Offenheit“ ergibt sich die Freude, Neues zu lernen und unabhängig vom Ort zu entdecken. An euch selbst zu glauben, macht euch so stark, dass ihr innerlich bald viel schneller wachsen werdet, als der Körper hinterherkommen kann. Nebenbei bemerkt: Stark sein bedeutet auch, etwas nach einem Fehler wieder und wieder zu versuchen. Wer es dann noch schafft, „offen“ und freundlich auf andere zuzugehen, findet schnell neue Freunde. Und neue Freunde sind immer ein ganz besonderer Schatz. Bald sind sie dann nicht mehr neu, sie werden Teil eures sogenannten „Alltags“. Ein Raum, der vertraut ist und in dem jede/r getrost (über sich hinaus) wachsen kann. Der Alltag ist entgegen seines manchmal schlechten Rufes eigentlich ja doch ganz schön, oder?

Ich wünsche euch weiterhin gutes Ankommen nach eurem Neustart oder wieder im Alltag.

„Alltagsgrau“ ist nur ein Wort,
„Alltagsbunt“ schickt es schnell fort.
Mit dem Herzen und dem Verstand
habt ihr den Pinsel in der Hand.

Habt‘s kunterbunt und schön!

Eure Tina Birgitta Lauffer

 

 

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Aktuell

Aktuelles