11.8 C
Osnabrück
Freitag, April 16, 2021

Kunst-Projekt „Wie geht’s?“ in der Osnabrücker Innenstadt und digitaler Blog „Mit Kunst durch die Krise“ der Musik- und Kunstschule

„Wie geht’s?“ und „Mit Kunst durch die Krise“

Die Kunst-Werkstatt der städtischen Musik- und Kunstschule sucht derzeit mit zwei Kunstaktionen die Kommunikation mit der Öffentlichkeit. Anfang März wird in der Innenstadt, auf der Großen Straße, vorübergehend ein Kunstobjekt aufgestellt, das durch seine farbige, improvisierte Erscheinung auffällt. Beiläufig fragt es die Vorbeigehenden „Wie geht’s?“.

Bewusst unaufgeregt und mit nur indirekten Bezug zur Pandemie möchten die beteiligten Künstlerinnen und Künstler – allesamt Dozierende der städtischen Kunst-Werkstatt – dazu auffordern, sich über die eigene Gemütslage bewusst zu werden. Für Antworten auf die gestellte Frage liegen Papier und Bleistifte in einem Spender bereit, die in den Bauch des Objektes geworfen werden sollen. In heutiger Zeit darf natürlich auch das Desinfektionsmittel nicht fehlen! Eine Auswertung und Veröffentlichung der Antworten ist nicht geplant – der große Behälter möchte aber gefüllt werden und zeigt durch eine Scheibe nach außen das Maß der Beteiligung an und gibt Blicke auf die ein oder andere Antwort preis.

Viel konkreter fragt hingegen die andere Aktion, ein digitaler Blog, nach dem persönlichen Befinden. Unter dem Namen „Mit Kunst durch die Krise“ vereint er Beiträge zu konkreten, wechselnden Fragen in Form von Bildern, Texten, Video- oder Audioaufnahmen. So entsteht ein lebendiges Forum auf digitaler Ebene.

In ihren Aktionen möchte die Kunst-Werkstatt Kunst und Kreativität ins Blickfeld rücken. Sie möchte zeigen, wie beide jenseits von Alltagsstress und Ängsten das Leben bereichern und die Menschen miteinander verbinden können. Die Corona-Krise hat auch vor der Musik- und Kunstschule keinen Halt gemacht: Seit März vergangenen Jahres befindet sich diese in einem Wechsel von totaler Schließung und eingeschränktem Unterrichtsbetrieb unter Einhaltung strenger Hygienevorgaben. Derzeit befindet sie sich noch voraussichtlich bis zum 8. März im Lockdown, ist aber auf den hoffentlich bald wieder stattfindenden Präsenzbetrieb vorbereitet. Aktuell erreicht die Musik- und Kunstschule ihre Schülerinnen und Schüler digital oder über alternative Formate.

 

Aktuelle Beiträge

Weitere Beiträge