Literaturfest Niedersachsen in Osnabrück am 16. und 26. September 2021

0
89

Vergangenen Donnerstag hat das Literaturfest Niedersachsen in Hannover begonnen, eine Woche später kommt es nach Osnabrück und anschließend nach Melle.

Am 16.09.2021 um 20.00 Uhr heißt es beim OSC: Auf die Plätze, fertig, los!
Eine turbulente Lesung um Rituale im Sport in der OSC Halle des Osnabrücker Sportclubs
Johann von Bülow und Katharina Spiering lesen am 16. September ab 20 Uhr auf Einladung des Literaturfests Niedersachsen und des Osnabrücker Sportclubs nicht nur über Rituale. Die beiden Film- und Fernseh-Schauspieler turnen, laufen und keuchen durch eine wahrhaft sportliche Textcollage von Ronald Reng unter dem Motto „Auf die Plätze, fertig, los!“
Ronald Reng gilt als einer der weltbesten Sportbuchautoren, spätestens seit seine Biografie über Robert Enke wochenlang in der Spiegel-Bestsellerliste stand und sein Buch „Spieltage. Die andere Geschichte der Bundesliga“ als Fußballbuch des Jahres 2013 ausgezeichnet wurde. Fürs Literaturfest Niedersachsen, das sich in diesem Jahr um Rituale dreht, hat er Texte von Karl Ove Knausgård, Haruki Murakami, Andre Agassi und anderen ausgewählt. Und er schickt die aus Film und Fernsehen bekannten Schauspieler Johann von Bülow und Katharina Spiering bei ihrer Lesung durch ein sportliches Zirkeltraining – passenderweise in der OSC Halle B des Osnabrücker Sportclubs.
Dabei kommen beispielsweise Trainingsrituale anschaulich zur Sprache, die Sportlerinnen und Sportler mit großer Hingabe pflegen: Vor dem Wettkampf bereiten sie sich in minutiös einstudierten Übungen auch mental auf den Druck vor. Sie schöpfen aus der traumwandlerischen Wiederholung eine meditative Kraft, steigern sich bis zur Trance und fliegen im Flow zu neuen Rekorden. Der Übergang zu Aberglauben und Zwangsneurosen ist dabei fließend – das gilt für jede Sportart von Leichtathletik über Fußball bis Turniertanz.

Und am 26.09.2021 findet um 17.00 Uhr  im Forum Melle das Finale statt: Das Leben – ein Fest! Mit Lisa Kreißler, Martin Mosebach, Luca Swieter, Sven Kamin, Ulrich Kühn und DJ Kombüsen Toni

Das 15. Literaturfest Niedersachsen geht am 26. September im Forum Melle feierlich zu Ende. Unter dem diesjährigen Motto „Rituale“ liest Lisa Kreißler aus ihrem Roman „Das vergessene Fest“ über eine geplatzte Hochzeit. Martin Mosebach bringt das tragikomische „Blutbuchenfest“ mit, in dem der ferne Jugoslawienkrieg dem Benefizfest einer Frankfurter Werbeagentur zu Leibe rückt. NDR-Redakteur Ulrich Kühn moderiert die Lesung und überlässt die Bühne dann den Poetry Slammern Sven Kamin und Luca Swieter, bevor DJ Kombüsen Toni für den musikalischen Ausklang des Abends sorgt.
Von der Wiege bis zur Bahre, über Einschulung und Examen, Ein- und Ausstand, grüne bis goldene Hochzeit (oder auch Scheidung), runde Geburtstage und bekränzte Jubiläen: All die Übergangsrituale sind Anlässe zum Feiern. In Lisa Kreißlers Roman „Das vergessene Fest“ steht eine Braut ganz in Weiß auf einer Lichtung, lässt vor allen Gästen ihre Hochzeit platzen und verschwindet mit zwei Jugendfreunden im Wald – Realität und Magie, Seifenoper und Poesie fließen ineinander. Das „Blutbuchenfest“ des Büchner-Preisträgers Martin Mosebach spielt in Frankfurt am Main und in einem bosnischen Bergdorf: Hier planen ein paar unwiderstehliche Schaumschläger ein Benefizfest für eine bankrotte Werbeagentur. Dort steht eine Hochzeit in der Familie der kroatischen Putzfrau dieser deutschen Großbürger an. Aber der Jugoslawienkrieg bricht aus und funkt allen dazwischen.
Die Poetry Slammer Sven Kamin und Luca Swieter reimen übers Feiern und Tanzen, über Muffins auf dem Mitbringbüffet und Brötchen am Morgen danach. Zu einem richtigen Fest gehören auch Speis und Trank, Musik und Tanz. Doch die aktuelle Corona-Lage wird zeigen, ob der musikalische Ausklang mit DJ Kombüse ein wilder Tanz oder eine distanziertere Stehparty sein kann.

Karten und Informationen: www.literaturfest-niedersachsen.de

Hotline 0800 456 65 40 (Kostenfrei aus dem Deutschen Festnetz)

 

 

Das Literaturfest Niedersachsen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Anzeige Annette Niermann OB-Wahl 2021