Donnerstag, Dezember 2, 2021
2.5 C
Osnabrück

„KulturTriathlon“: Teilnehmer:innen für Kunstaktion gesucht

Mitglieder des Bundes Bildender Künstler und Künstlerinnen (BBK) Osnabrück gestalten derzeit für den „KulturTriathlon” im Rahmen des Projektes „Kunst sichtbar” insgesamt 17 Litfaßsäulen im Stadtgebiet. BBK-Mitglied Lothar Nordmann plant am Mittwoch, 6. Oktober, um 16 Uhr an der von ihm bespielten Säule eine Kunstaktion und sucht dafür Teilnehmer:innen. 

Mit der Aktion will Nordmann zur Aufnahme und Integration von Geflüchteten in Deutschland aufrufen. Dafür spannt er ein Seil um die Säule, das die Teilnehmer:innen anfassen, um ihre Solidarität mit geflüchteten Menschen zu demonstrieren.

Lothar Nordmann befasst sich in vielen seiner Arbeit mit den Themen Flucht, Vertreibung und Integration. So zeigt er etwa an der von ihm bespielten Litfaßsäule von Dienstag, 5. Oktober, bis Donnerstag, 14. Oktober, das Vermisstenplakat „Verschollen im Mittelmeer“. „Krieg und Gewalt sind die häufigsten Ursachen für Flucht und Vertreibung. Ich möchte auf die Not vieler Flüchtlinge aufmerksam machen und für deren Aufnahme und Integration werben“, so Lothar Nordmann.

Das Projekt „Kunst sichtbar“ ist eine Galerie im öffentlichen Raum, bei der BBK-Mitglieder ihre Werke nicht nur an Litfaßsäulen, sondern auch in Schaufenstern und als Banner auf Hausfassaden zeigen.

Wer bei der Aktion dabei sein will, kann einfach vorbeikommen. Infos gibt es unter E-Mail info@geckoartgalerie.de oder unter Tel. 0151/25376727.

„Kunst sichtbar” wird im Zuge des KulturTriathlons im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert. Der KulturTriathlon wird darüber hinaus durch die Stadtwerke Osnabrück, die VGH Osnabrück, die Marketing Osnabrück GmbH (mO.) und die Stadt Osnabrück gefördert.

Infos unter www.kulturmarathon-os.de/kulturtriathlon

 


Stadt und Landkreis Osnabrück informieren:

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Aktuelles