Freitag, 19. April 2024

Neues Projekt für Frauen mit eigener Zuwanderungsgeschichte im KunstSprung Kunstvermittlungsraum

Das interkulturelle Filmprojekt „Bilder einer Frau“ ist ein Kooperationsprojekt von Birgit Kannengießer (KunstSprung KunstvermittlungsRaum) und Sabine Meyer (Erzähltheater Osnabrück).

Das Projekt wird von dem Gleichstellungsbüro der Stadt Osnabrück gefördert. Die Gruppentreffen, alle 14 Tage, beginnen am Donnerstag, 4. April, um 17 Uhr im KunstSprung – Kunstvermittlungsraum, Martinistraße 82, Osnabrück

Es lädt Frauen mit eigener Zuwanderungsgeschichte im Austausch über die Heimat, die alte und die neue Heimat, miteinander und gemeinsam in das erzählerische und bildnerische Tun zu kommen. Aus der Auseinandersetzung mit biografischen Sprünge aus dem Vergangenen, dem Jetzt und der Zukunft werden im Laufe des Projektes Erzählstoffe entwickelt, die zu einer außergewöhnlichen Filmcollage zusammengefügt. Das Ausprobieren eigener kreativer und erzählerischer Fähigkeiten und das Knüpfen neuer Kontakte steht dabei im Vordergrund.

Weitere Förderer sind das Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. und die Lotto-Sport-Stiftung. Das Projekt richtet sich an Frauen ab 18 Jahre und erfordert keinerlei Vorkenntnisse, auch nicht in der deutschen Sprache. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Gruppentreffen, alle 14 Tage, beginnen am Donnerstag, 4. April, um 17.00 Uhr im KunstSprung – Kunstvermittlungsraum, Martinistraße 82, Osnabrück. Informationen, auch in verschiedenen Sprachen, gibt es beim Erzähltheater Osnabrück (info@erzaehltheaterosnabrueck.de, Tel 0541 5804385) oder auf den Internetseiten www.erzaehltheater-osnabrueck.de und www.kunst-sprung.de. Die Anmeldung erfolgt über die Kontaktdaten des Erzähltheaters Osnabrück.

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify