„Unsichere Heimat – Jüdisches Leben in Deutschland von 1945 bis heute“ – Lesung mit C. Bernd Sucher

Am Sonntag den 07. Januar 2024 wird C. Bernd Sucher aus seinem gerade erschienen Buch „Unsichere Heimat – Jüdisches Leben in Deutschland von 1945 bis heute“ im Theater Osnabrück lesen. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Freimaurerloge Zum Goldenen Rade.

„Unsichere Heimat“ ist der Titel eines gerade erschienenen Buches von C. Bernd Sucher. Ungefähr 95 000 Menschen in Deutschland gehören heute einer jüdischen Gemeinde an. Bei einer Gesamtbevölkerung von 83 Millionen ist das eine verschwindend geringe Zahl. Und doch steht diese Gruppe immer wieder im Zentrum der medialen Aufmerksamkeit: wegen der Shoah, antisemitischer Ausschreitungen, der israelischen Politik.

In diesem Buch untersucht C. Bernd Sucher, wie es um die deutschen Jüd:innen steht. Dafür beleuchtet er sowohl Vergangenheit als auch Gegenwart und sucht in zahlreichen Gesprächen eine Antwort auf die Frage: Haben Jüd:innen in diesem Staat eine Zukunft – oder nicht?

C. Bernd Sucher ist Verfasser zahlreicher Bücher und langjähriger Theaterkritiker der Süddeutschen Zeitung.

Tickets und weitere Infos bekommen Sie hier: https://www.theater-osnabrueck.de/spielplan-detail/?stid=562


Titelfotos: Thomas Dashuber / Piper Verlag

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify