Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben vorbildlich

Osnabrück. Die Niels-Stensen-Kliniken sind erneut mit dem Qualitätssiegel „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet worden. Mit dem Zertifikat wird besonders die familienbewusste Personalpolitik des Klinikverbundes gewürdigt.

Personalchef Dr. Bernd Runde freut sich über die Auszeichnung für eine familiäre Ausrichtung: „Familie steht für unsere Mitarbeitenden ganz oben. Unsere Anstrengungen haben sich aber in den letzten Jahren stark gewandelt, denn die Wünsche der Mitarbeitenden werden individueller und der Familienbegriff geht weit über das klassische Verständnis hinaus. Jede und jeder hat seine persönliche Vorstellung, was Vereinbarkeit von Familie und Beruf bedeutet. Die Auszeichnung ist somit auch Auftrag, unsere Anstrengungen kontinuierlich mit den Erwartungen der Mitarbeitenden abzugleichen.“

Zum Angebot der Niels-Stensen-Kliniken mit ihren rund 7.000 Mitarbeitenden zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben gehören unter anderem Plätze zur Kinderbetreuung, die Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen oder die Möglichkeit des Arbeitens im Flex-Team Pflege mit individuellen und lebensphasenorientierten Arbeitszeiten. Außerdem entwickeln die Niels-Stensen-Kliniken Möglichkeiten, Mitarbeitende stärker in die Entscheidungsfindung einzubeziehen sowie Führungskräfte auf ihre Kernaufgabe vorzubereiten, die Mitarbeitenden zur Eigenverantwortung zu befähigen.

Das sogenannte Audit Beruf und Familie erfasst die Maßnahmen von Institutionen zur besseren Balance von Beruf und Familie. Es sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Die praktische Umsetzung wird regelmäßig überprüft. Nach drei Jahren können bei einer nochmaligen Prüfung weiterführende Ziele vereinbart werden. Nur wenn sie erfolgreich ist, darf das Unternehmen das Zertifikat unverändert für weitere drei Jahre bis zur nächsten Überprüfung führen.

 


Foto:
Zum Angebot der Niels-Stensen-Kliniken zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben gehören unter anderem auch Plätze zur Kinderbetreuung wie hier im Harderbärchen auf dem Harderberg. Foto: NSK

ByPM