Donnerstag, 29. Februar 2024

POL-OS: Legalisierungspläne der Bundesregierung

Polizeipräsident geht von Mehrbelastungen aus

Zur geplanten Beschlussfassung der Teillegalisierung von Cannabis am kommenden Freitag im Deutschen Bundestag, nachfolgend ein Statement von Michael Maßmann, Präsident der Polizeidirektion Osnabrück:

Maßmann: „Die Legalisierung des Cannabiskonsums zum Eigengebrauch wird in Deutschland bald Realität sein, aber keiner kann genau vorhersagen, welche Auswirkungen das haben wird. Ich sage in aller Deutlichkeit, der Konsum von Cannabis ist alles andere als harmlos. Der THC-Gehalt hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen, das ist gefährlich. Insbesondere Kinder und Jugendliche müssen wir verstärkt mit umfangreichen Präventionsangeboten schützen und über die Gefahren aufklären. Außerdem darf in Deutschland kein Wilder Westen mit florierenden Drogen-Schwarzmärkten entstehen. Die Entwicklungen müssen wir als Polizei ganz genau beobachten und eng begleiten.

Ich habe gehörige Zweifel, dass das Gesetz die Polizei bei ihrer Arbeit entlasten wird, im Gegenteil. Das Gesetz ist aus meiner Sicht in der tatsächlichen Umsetzung wenig praktikabel und wird für uns und die Ordnungsbehörden größere Aufwände bei der Überwachung und Sanktionierung zur Folge haben.“

Michael Maßmann (63 Jahre) ist Polizeipräsident für den Bereich vom Teutoburger Wald bis zu den Ostfriesischen Inseln. Die Polizeidirektion ist zuständig für rund 1,5 Millionen Menschen und hat etwa 3.000 Mitarbeitende.

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify