Donnerstag, Dezember 2, 2021
2.5 C
Osnabrück

Neue Kooperation zwischen Zoo Osnabrück und WWF

Teilerlös der Charity-Gala „Flügel für die Zukunft“ für Elefantenprojekt des WWF – jetzt noch Karten sichern

Eine besondere Kooperation kündigt sich im Zoo Osnabrück mit dem WWF an. Im Rahmen der Spendenkampagne „Rüssel voraus“ für die neue Elefantenanlage arbeiten die bekannte Umwelt- und Naturschutzorganisation und der Zoo Hand in Hand, um die bedrohten Asiatischen Elefanten zu unterstützen. Erster Baustein ist die Gala „Flügel für die Zukunft“, die am 13. November im Alando Ballhaus stattfindet und für die noch wenige Karten zu haben sind.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Kürze gemeinsam mit dem WWF noch mehr für den Artenschutz, genauer für die Asiatischen Elefanten tun werden“, so Lisa Simon, Prokuristin im Zoo Osnabrück. Da der WWF seine Kooperationspartner genau kennenlernen möchte, gab es bereits im Frühjahr ein großes Treffen und nun ein zweites mit WWF-Projektmanagerin für Kooperationen Annika Milde sowie mit Mischa Veverika, zuständig für Face to Face-Fundraising. „Wir haben einige gemeinsame Aktionen geplant und den Anfang macht nun die Charity-Gala des Zoos und der Stiftung ‚Eine Zukunft für Kinder‘. Der Reinerlös wird zwischen dem Zoo und der Stiftung für Kinderprojekte aufgeteilt. Der Zoo verwendet die eine Hälfte des Betrags für den Neubau des Elefantenparks und die andere Hälfte spenden wir an den WWF für den Nationalpark Kui Buri in Thailand“, erläutert Simon. In dem Nationalpark leben zahlreiche Elefanten, die durch verschiedene Maßnahmen vor Wilderei und Konflikten mit dem Menschen geschützt werden. Gleichzeitig wird die Bevölkerung vor Ort als Partner für Umweltschutz gewonnen und in nachhaltiger Landwirtschaft geschult.

Im Frühjahr 2022 startet „Team Elefant Osnabrück“

2022 wird die Kooperation zwischen WWF und dem Zoo weiter ausgebaut, sodass sich auch Besucher beteiligen können, wie Annika Milde, Projektmanagerin beim WWF, berichtet: „Wir sind zurzeit in der Planung für ein „Team Elefant Osnabrück“, damit können Zoofans und Elefantenfreunde dann Teammitglieder werden. Alle weiteren Informationen gibt es im nächsten Frühjahr, wenn wir richtig loslegen. Wir freuen uns schon sehr.“ Bei ihrem Rundgang besichtigten beide WWF-Mitarbeiter die Elefantenanlage und überlegten bereits, wo sie den entsprechenden Infostand aufstellen könnten. Wer zeitnah den Elefanten in Osnabrück und in Thailand helfen möchte, kann dies mit einem Ticket für die Charity-Gala am 13. November im Alando Ballhaus tun. Bei der exklusiven Veranstaltung mit Abendessen und After-Gala-Party werden Charity-Projekte ausgezeichnet, die Live-Band „ten ahead“ tritt auf und einige prominente Besucher werden erwartet. 350 Tickets sind bereits verkauft, etwa 40 Tickets gibt es noch. Weitere Informationen zur Gala und den Tickets unter: www.fluegel-fuer-die-zukunft.de oder auf der Homepage des Zoo Osnabrück www.zoo-osnabrueck.de.

Mit der Aktion „Rüssel voraus!“ sammelt der Zoo Osnabrück in den kommenden Jahren Geld für den Elefantenpark, eine größere Elefantenanlage im Zoo. Im Zoo Osnabrück leben die Elefanten Douanita mit ihren Kindern Sita, Minh-Tan und Yaro sowie der Elefantenbulle Luka. Der neue Elefantenpark wird circa 12 Millionen Euro kosten.

Anzeige Annette Niermann OB-Wahl 2021

Stadt und Landkreis Osnabrück informieren:

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Aktuelles