Die aktuellen Polizeimeldungen von heute und ein paar Tagen davor …

0
2012
Bild von 🎄Merry Christmas 🎄 auf Pixabay

Stand 16.04.2021 – 15.00 Uhr

Die stets sachlich abgefassten Pressemitteilungen aus dem Polizeialltag erscheinen hier ganz unaufgeregt ohne Tatütata und sensationsheischende Überschriften chronologisch geordnet, wobei sie täglich aktualisiert werden. Ältere Meldungen werden nach eingen Tagen gelöscht. Außergewöhnliche Ereignisse werden natürlich einzeln bedacht.

Selbstredend wünschen wir allen Beteiligten, allen Unfallopfern oder Opfern von Gewalttaten möglichst rasche körperliche wie seelische Genesung.

POL-OS: Osnabrück – Nach Ausweichmanöver gegen Leitplanke geprallt – Unfallverursacher flüchtet
Osnabrück (ots) – Ein 22-Jähriger befuhr am Donnerstagmittag mit einem weißen Lkw den Seilerweg in Richtung Mindener Straße. Als ihm im Bereich der Brücke gegen 12 Uhr ein schwarzer Pkw auf seiner Fahrspur entgegenkam, wich der junge Mann aus, verlor die Kontrolle über den Lkw und prallte gegen eine Leitplanke. Der unbekannte Autofahrer setzte unterdessen seinen Weg fort, ohne die erforderlichen Feststellungen treffen zu lassen. Die Osnabrücker Polizei bittet Zeugen, aber auch den Unfallverursacher, sich unter der Rufnummer 0541/327-2215 zu melden.

POL-OS: Melle/Bissendorf: Unbekannte entwenden Pkw aus Wohngebiet
Melle (ots) – In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in der Straße Glockenbreede, unweit der Meller Straße, ein hochwertiges Fahrzeug der Marke BMW gestohlen. Der graue Geländewagen vom Typ X6 M50d wurde am Abend von den Besitzern vor der Garage abgestellt und war gegen 2 Uhr noch an Ort und Stelle. Am Donnerstagmorgen stellten sie gegen 9.30 Uhr das Fehlen des Autos fest und informierten die Polizei. Es könnte sein, dass das Fahrzeug noch mit den originalen Kennzeichen OS-VT 666 geführt wird. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Tätern oder zum Verbleib des Fahrzeuges machen können. Tel 05422/920600

POL-OS: Osnabrück – Zeugen nach Einbruch in Zweifamilienhaus gesucht
Osnabrück (ots) – Ein Zweifamilienhaus in der Straße „Alte Pyer Straße“ geriet am Donnerstag ins Visier von Unbekannten. Der oder die Täter verschafften sich zwischen 17 und 18.30 Uhr Zutritt zur Erdgeschosswohnung, nahmen jedoch nach ersten Erkenntnissen keine Wertgegenstände mit. Die Osnabrücker Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 0541/327-2215 entgegengenommen.

POL-OS: Georgsmarienhütte: Nach gefährlicher Körperverletzung in Oesede – Polizei sucht Zeugen
Georgsmarienhütte (ots) – Am Mittwochabend kam es in Oesede zu einer gefährlichen Körperverletzung. Gegen 20.10 Uhr ging ein 20-jähriger Hilteraner mit seiner weiblichen Begleitung in der Straße „Im Spell“ spazieren. Dort trafen sie auf drei männliche Personen im Alter zwischen 18 und 20 Jahre. Einer aus der Gruppe schlug dem 20-Jährigen scheinbar grundlos mehrfach mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser zu Boden ging. Der Verletzte und seine Begleiterin flüchteten zunächst bis zur Kreuzung Oeseder Straße/Glückaufstraße. Die drei unbekannten Täter verfolgten sie jedoch und schlugen erneut unvermittelt mit Fäusten auf den 20-jährigen Mann ein. Ein Autofahrer, der zufällig auf das Geschehen zukam, erkannte die Situation und eilte zur Hilfe. Daraufhin flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der junge Mann wurde leicht verletzt. Zeugen, die Angaben zu der Tat oder den Tätern machen können, insbesondere der genannte Autofahrer, werden gebeten sich bei der Polizei in Georgsmarienhütte zu melden. Telefon: 05401/879500

POL-OS: Osnabrück: Automatenaufbruch an der Wersener Landstraße
Osnabrück (ots) – Zwischen Mittwochnachmittag (16.30 Uhr) und Donnerstagmorgen (07.00 Uhr) hat ein Unbekannter einen Zigarettenautomaten an der Wersener Landstraße aufgebrochen. Der Täter öffnete den unweit der Dieselstraße stehenden Automaten vermutlich mit roher Gewalt und nahm Zigarettenschachten sowie Bargeld an sich. Anschließend flüchtete der Dieb in unbekannte Richtung. Zeugen, die Angaben zu der Tat oder dem Täter machen können werden gebeten sich bei der Polizei in Osnabrück zu melden. Telefon: 0541/327-2215 oder -3203.

POL-OS: Melle: Rollerfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt
Melle (ots) – Am Dienstagmorgen befuhr ein 67-jähriger Melleraner mit seinem Roller die Gesmolder Straße. Im Bereich eines dortigen Kreisverkehres verlor der Mann die Kontrolle über sein Leichtkraftrad und stürzte ohne Fremdeinwirkung zu Boden. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der 67- Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Roller entstand Sachschaden.

POL-OS: Hagen a.T.W.: Zeugen nach Unfallflucht auf Supermarktparkplatz gesucht
Hagen a.T.W. (ots) – Am Mittwochmorgen ist auf einem Supermarktparkplatz an der Hüttenstraße zu einer Unfallflucht gekommen. Zwischen 9.30 Uhr und 9.50 Uhr kollidierte ein unbekannter Fahrer vermutlich beim Ein- oder Ausparken mit einem schwarzen VW Passat und verursachte einen Sachschaden. Der Unfallflüchtige entfernte sich anschließend in unbekannte Richtung. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Georgsmarienhütte zu melden. Telefon: 05401/879500

POL-OS: Dissen: Nach erneuten Diebstählen aus hochwertigen BMW – Hinweise der Polizei
Dissen (ots) – In der Nacht zu Donnerstag haben sich Autodiebe in Dissen wiederholt hochwertige Fahrzeuge der Marke BMW und deren hochpreisige Einzelteile zum Ziel gemacht. Bereits im März waren in Stadt und Landkreis Osnabrück zahlreiche Diebstähle aus teuren Oberklassefahrzeugen angezeigt worden. Die Unbekannten schlugen nun gleich viermal zu. Drei Fahrzeuge knackten sie mittels Überbrücken des Keyless-Go Signals. Mit einem sogenannten Funkstrecken-Verlängerer können die Diebe dem Auto vorgaukeln, dass der Schlüssel in der Nähe ist, die Türen öffnen und Lenkräder sowie Infotainment-Systeme ausbauen. Am Fahrzeug entstehen nicht einmal Aufbruchspuren. Bei einem Wagen bauten die unbekannten Täter ein hochwertiges Assistenzsystem aus der Fahrzeugfront aus. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Hinweise der Polizei: – Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab, bzw. versuchen Sie, das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z.B. Aluminiumhüllen/Blechdose) abzuschirmen. – Machen Sie aber vorher unbedingt den Selbsttest. Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den „abgeschirmten“ Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit dieser Technik keine Chance. Das gilt auch für die sogenannten Sicherheits-/ Schutzhüllen. – Achten Sie darauf, ob sich beim Verlassen des Fahrzeuges Personen mit Aktenkoffern oder Rucksäcken mit ungewöhnlicher Verhaltensweise in ihrer unmittelbaren Umgebung aufhalten. – Fragen Sie bei dem Hersteller ihres Fahrzeuges, ob für ihr Fahrzeug der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann bzw. ob es eine entsprechende Nachrüstung gibt. Manche Hersteller bieten am Schlüssel die Funktion, durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel, die KEYLESS-GO/KEYLESS-ENTRY Funktion ganz auszuschalten. Fragen Sie bei Ihrer Fachwerkstatt nach, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.

Bad Iburg (ots) – In den vergangenen Tagen meldeten sich vermehrt Betrüger bei den Bürgerinnen und Bürgern im Südkreis und gaben sich am Telefon als Amtsperson aus. In Bad Iburg erhielt ein älterer Herr am Mittwochnachmittag einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten, der erklärte, dass die Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte und nun in Haft müsse. Das Gespräch wurde schließlich an eine vermeintliche Staatsanwältin weitergeleitet, die eine Kaution forderte um von einem Gefängnisaufenthalt abzusehen. Im weiteren Verlauf des Telefonates erfolgten vorgespielte Rücksprachen mit einer Richterin, woraufhin schließlich vereinbart wurde, dass das Geld von einem Kurier abgeholt wird. Gegen 17.50 Uhr erschien der „Abholer“ in der Rathausstraße, wurde dabei von der Tochter des Seniors überrascht und flüchtete. Der Unbekannte war ca. 50 bis 60 Jahre alt, klein, hatte ein südosteuropäisches Erscheinungsbild und eine untersetzte Statur. Er war dunkel (schwarz) gekleidet und trug einen Mund-Nasen-Schutz. Als er sich in der Nähe eines Wohnhauses befand, hielt er ein Telefon in der Hand und sagte etwas in einer nicht bekannten Sprache. Die Ermittler der Osnabrücker Polizei bitten Zeugen, die den Flüchtigen gesehen haben, oder verdächtige Fahrzeuge in der Nähe der Rathausstraße beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 0541/327-3303 oder 05401/879500 entgegengenommen.

POL-OS: Stadt & LK Osnabrück: Auftaktkontrolle „Fahrradfahrende im Straßenverkehr“
Osnabrück (ots) – Im Jahr 2021 legt die Polizei Niedersachsen bei ihrer Verkehrssicherheitsarbeit einen Schwerpunkt auf Fahrradfahrende im Straßenverkehr. Die Polizeiinspektion Osnabrück führte am 13. April eine Schwerpunktkontrolle zu diesem Thema durch. Im Landkreis und der Stadt Osnabrück wurden ganzheitliche Kontrollen des Fahrradverkehrs durchgeführt. Ziel der Kontrollen war die Bekämpfung von Hauptunfallursachen, unter der Berücksichtigung von regionalen Besonderheiten. Es wurde Fehlverhalten gegenüber Radfahrenden und zu gleichen Maßen Fehlverhalten von Fahrradfahrenden in den Fokus genommen. Neben mündlichen Verwarnungen und der Einleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde ein Schwerpunkt auf den Dialog gesetzt, um eine nachhaltige Wirkung bei den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern zu erreichen.

Es wurden insgesamt 305 Fahrradfahrende kontrolliert, 60 davon auf Pedelecs. Ein Großteil der kontrollierten Personen trug keinen Fahrradhelm, es wurden Aufklärungsgespräche geführt, um für die Thematik zu sensibilisieren. Eine Helmpflicht besteht für Fahrräder und Pedelecs weiterhin nicht. Die kontrollierten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer zeigten sich häufig einsichtig. Vielfach wurde gegenüber den Kontrollkräften geäußert, dass regelmäßige Kontrolle begrüßt würden. Insbesondere, dass auch das Fehlverhalten des motorisierten Verkehrs zum Nachteil von Fahrradfahrenden durch die Polizei kontrolliert und geahndet wird. Unterstützt wurden die Kontrollkräfte vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Osnabrück, so waren auch tiefere Dialoge zu unterschiedlichen Themen möglich.

Festgestellte Verstöße:

Fahrräder ohne Pedelecs: – 18 x Benutzung Mobiltelefon – 11 x Beeinträchtigung Gehör – 7 x Vorfahrtsverletzung – 66 x Nichtbenutzung Radweg – 33 x Radweg in falsche Richtung befahren – 39 x Befahren Fußgängerzone – 22 x sonstige Verstöße

Pedelecs: – 2 x Radweg in falsche Richtung befahren – 6 x befahren Fußgängerzone Kraftfahrzeuge: – 3 x Missachten Rotlicht – 6 x Benutzung Mobiltelefon – 2 x Gurt – 32 x sonstige Verstöße (Rechtsabbiegen entgegen VZ 214) – 1x Straftat Verstoß Pflichtversicherungsgesetz

POL-OS: Glandorf: Hüttenbrand in Averfehrden
Glandorf (ots) – In der Nacht zu Donnerstag ist es im Glandorfer Ortsteil Averfehrden zu einem Brand einer Holzhütte gekommen. Feuerwehr und Polizei rückten gegen 00.45 Uhr zu der Straße „Zum Sandknapp“ aus, nachdem ein aufmerksamer Autofahrer die Flammen entdeckte und den Notruf wählte. Bei Eintreffen stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Glandorf und Schwege einen Vollbrand der Nachbarschaftshütte fest, die sich in einem Waldgebiet in der Nähe zur Freienhagener Straße befindet. Das Feuer konnte vollständig gelöscht werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Möglicherweise handelte es sich um einen technischen Defekt. Angaben zur Schadenshöhe können bisher nicht gemacht werden.

POL-OS: Osnabrück: Wem gehört dieses Mountainbike? (FOTO)
Osnabrück (ots) – Anfang April kontrollierte die Polizei einen 31-Jährigen, der mit dem abgebildeten Mountainbike der Marke „Cube“ unterwegs war. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte der Mann das Fahrrad gestohlen haben. Bislang konnte jedoch noch kein Eigentümer ausfindig gemacht werden. Bei dem Zweirad handelt es sich um ein himmelblaues Mountainbike der Marke „Cube“ mit orangener Aufschrift. Wer Hinweise zur Herkunft des Mountainbikes geben kann, meldet sich bitte bei der Osnabrücker Polizei, Telefon 0541/327-2115 oder -3203.

POL-OS: Osnabrück – Garage aufgebrochen und Pedelecs gestohlen
Osnabrück (ots) – Am Glogauer Weg brachen Unbekannte zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 07.45 Uhr, eine Garage auf und stahlen daraus zwei Pedelecs. Bei dem Diebesgut handelt es sich um ein Damenrad des Herstellers Prophete, Modell Navigator eSport, und ein Herrenrad der Marke Specialized, Modell Turbo Vado 6.0. Das Damenrad ist schwarz, hat rote Griffe und eine Halterung für einen Kindersitz auf dem Gepäckträger. Das Herrenrad hat einen auffällig roten Rahmen. Die Ermittler der Osnabrücker Polizei bitten Zeugen, die im Bereich Glogauer Weg/Allensteiner Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder Angaben zum Verbleib der Pedelecs machen können, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 0541/327-2215 oder 327-3240 entgegengenommen.

POL-OS: Hilter – Weißer SUV gestohlen
Hilter (ots) – In der Nacht zu Mittwoch geriet am Dahlienweg ein Toyota Lexus Hybrid ins Visier von Unbekannten. Der weiße SUV, mit den Kennzeichen OS-WL 770, stand vor der Garage eines Wohnhauses, als sich der oder die Täter zwischen 20.30 und 07.20 Uhr daran zu schaffen machten und das Fahrzeug mitnahmen. Die Polizei in Dissen bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl oder dem Verbleib des Pkw geben können, sich zu melden. Telefon 05421/921390.

POL-OS: Bersenbrück: 14-Jähriger aus Bersenbrück wird vermisst (FOTO)
Bersenbrück (ots) – Seit Freitag, den 09.04.2021 wird der 14-jährige Luca vermisst. Luca entfernte sich gegen 9 Uhr aus der Kinder- und Jugendeinrichtung „Backhaus“ in Bippen, in der er zuletzt untergebracht war. Luca kommt ursprünglich aus der Kreisstadt Meppen in Niedersachsen und hat familiäre Beziehungen in den Märkischen Kreis in Nordrhein-Westfalen. Er leidet an einer chronischen Erkrankung und benötigt zeitnah seine Medikamente. Demnach kann eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden. Zur Beschreibung: Luca ist 1,72m groß, hat hellbraune Haare und braune Augen. Möglicherweise trägt er eine Brille. Am Tag seines Verschwindens trug Luca vermutlich schwarze Schuhe mit weißem Nike-Zeichen, eine schwarzgraue Jogginghose, einen schwarzen Kapuzenpullover mit neon-grünem „Just do it“-Aufdruck und eine schwarze Jacke mit Ledereinsätzen an den Schulterpartien. Außerdem ist er mit einem schwarzen Rucksack unterwegs. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Bersenbrück unter der Telefonnummer 05439/9690.

POL-OS: Bad Essen: Zeugen nach Belästigung an Bushaltestelle in der Gartenstraße gesucht
Bad Essen (ots) – An der Bushaltestelle „Gartenstraße“ belästigte ein 55-jähriger Mann am Dienstagmorgen drei Schüler. Gegen 9 Uhr hielten sich zwei 16- und 18-jährige Mädchen gemeinsam mit einem 15-jährigen Jungen an der Bushaltestelle auf, als sich der Mann ihnen näherte sich sie ansprach. Über mehrere Minuten belästigte der 55-Jährige die drei Schüler und wurde dabei handgreiflich. Er bedrängte insbesondere die beiden Mädchen und entfernte sie schließlich in unbekannte Richtung. Möglicherweise stand der Mann unter Alkoholeinfluss. Die Polizei geht davon aus, dass Zeugen das Geschehen vor Ort beobachtet haben könnten. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Essen (Tel 05472/977170) oder bei der Polizeistation Bohmte (05471/9710) zu melden.

POL-OS: Fürstenau: Unbekannte Diebe schlagen Autoscheibe ein
Fürstenau (ots) – Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Samstagmorgen haben sich Unbekannte in der Liegnitzer Straße an einem Fiat Scudo zu schaffen gemacht. Das weiße Transportfahrzeug war am Freitag gegen 21 Uhr auf einem Firmengelände in der Nähe der Breslauer Straße abgestellt worden. Die unbekannten Täter verschafften sich Zutritt zu dem Gelände und schlugen die Scheibe des Wagens ein. Sie durchsuchten den Transporter nach Diebesgut und nahmen schließlich verschiedenes Werkzeug an sich. Zeugen, die Angaben zur der Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Bersenbrück zu melden. Tel 05439/9690.

POL-OS: Osnabrück – Mülltonnen in Brand gesetzt – Zeugen gesucht
Osnabrück (ots) – Am frühen Samstagmorgen setzten Unbekannte in der Limberger Straße mehrere Mülltonnen in Brand. Bei einem Blick aus dem Fenster bemerkte eine Zeugin gegen 03.49 Uhr Flammen und wählte den Notruf. Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Polizei eintrafen, stellten sie vor einem Mehrfamilienhaus und vor dem Gelände eines dortigen Kleingartenvereins mehrere brennende Mülltonnen fest. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Mülltonnen wurden durch den Brand vollständig zerstört bzw. in einem Fall stark beschädigt. Die Ermittler der Osnabrücker Polizei bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 0541/327-2115 oder 327-3103 entgegengenommen.

Polizeiinspektion Osnabrück: POL-OS: Osnabrück: 17-Jährige aus Gelsenkirchen wird vermisstPOL-OS: Osnabrück: 17-Jährige aus Gelsenkirchen wird vermisst (FOTO)
Osnabrück (ots) – Seit Mittwoch, 7. April 2021 wird eine 17 Jahre alte Gelsenkirchenerin vermisst. Nach Unstimmigkeiten mit ihrer Mutter hat sie die gemeinsame Wohnung verlassen. Aufgrund einer Behinderung und der Äußerung suizidaler Absichten gegenüber der Mutter können eine Fremd- oder Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden. Ermittlungen haben ergeben, dass sich die Jugendliche aktuell in Osnabrück (Niedersachsen) aufhalten könnte. Die Vermisste ist etwa 1,60 Meter groß und hat rötlich-blonde schulterlange Haare. Auffällig ist die einseitig rasierte Frisur. Als die Jugendliche die Wohnung verließ, trug sie einen grauer Pullover (Marke Puma), eine graue Jogginghose und Sneaker. Sachdienliche Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 22 der Polizei in Gelsenkirchen unter den Telefonnummern 0209 365 8233 oder an die Kriminalwache unter 0209 365 8240.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here