16.9 C
Osnabrück
Montag, August 2, 2021

5.300 Zuschauer beim Testspiel gegen Eindhoven genehmigt

Am Montagmittag erhielt der VfL Osnabrück das Signal der zuständigen Behörden: Beim Testspiel gegen den PSV Eindhoven am Samstag, den 10. Juli um 16:00 Uhr sind 5.300 Zuschauer an der Bremer Brücke zugelassen. Die Lila-Weißen dürfen sowohl Steh- als auch Sitzplätze anbieten. Das Spiel gegen die Niederländer ist nicht nur ein sportlicher Test zwei Wochen vor Ligastart, sondern vor allem auch ein organisatorischer. Für das erste Saisonheimspiel gegen den MSV Duisburg hat der VfL insgesamt 7.500 Zuschauer beantragt.

7.500 Zuschauer beantragt, 5.300 sind zugelassen

Auch für das Testspiel gegen den PSV Eindhoven hat der VfL einen Antrag auf 7.500 Stadionbesucher gestellt. Die Kapazität im Sitzplatzbereich (3.000 Sitzen) wurde ohne weitere Einschränkungen akzeptiert. Die im Hygienekonzept vorgesehenen 4.600 Stehplätze wurden nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden auf 2.300 Stehplätze halbiert. So dürfen insgesamt rund 5.300 Eintrittskarten für das Testspiel gegen Eindhoven angeboten werden. Infos zum Vorverkauf werden kurzfristig veröffentlicht.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die zuständigen Behörden unserem Antrag grundsätzlich stattgegeben haben und unserem detaillierten Hygienekonzept folgen konnten. Die vorläufige Reduzierung des Stehplatzkontingents können wir nachvollziehen, vor dem Hintergrund das Spiel gegen Eindhoven als Test dafür anzusehen, um bei entsprechendem Gelingen zum Ligastart gegen den MSV Duisburg auf eine Gesamtzuschauerzahl von 7.500 Besuchern aufzustocken“, erklärt VfL-Geschäftsführer Dr. Michael Welling. „Gelingt es uns gemeinsam mit unseren Fans für einen reibungslosen Ablauf beim Spiel gegen Eindhoven zu sorgen, sind wir diesbezüglich zuversichtlich. Im Sinne des allgemeinen Infektionsschutzes und der Aufstockung der Zuschauerzahlen sollten wir zusammen alles dafür tun.“

Testspiel als Probe für den Ligastart

Sofern die organisatorischen Abläufe am 10. Juli reibungslos funktionieren und auch das Verhalten der Stadionbesucher den Regeln entspricht, sind die beantragten 7.500 Zuschauer für das Eröffnungsspiel gegen den MSV Duisburg (23. Juli, 19:00 Uhr, Bremer Brücke) nicht unrealistisch. Das entspräche 50 Prozent Stadionauslastung bezogen auf die Heimkapazität, diese bleiben das Ziel des VfL.

Hinweis: Aktuell sind rund 3.800 Dauerkarten verkauft. Nach derzeitigem Stand würden dann alle Inhaber einer Dauerkarte KOMBI Zutritt bei den Ligaheimspielen zum Stadion erhalten und vom Angebot inklusive des neuen Heim- und Auswärtstrikots profitieren.

ALLE INFORMATIONEN ZUM DAUERKARTENVERKAUF HIER

Stehplatzaufteilung in Sektoren

Die 2.300 Stehplätze teilen sich auf insgesamt 15 einzelne Bereiche in den Tribünen West, West-Gäste, Ost und Nord-Ost auf. So ist sichergestellt, dass die Stadionbesucher auf den Stehplatztribünen ausreichend Abstand halten können – ohne, dass es zusätzliche Markierungen auf dem Boden geben wird.

Getestete, Genesene und Geimpfte

Zutritt zum Stadion gegen Eindhoven erhalten alle Ticketinhaber, die einen tagesaktuellen, zertifizierten Corona-Test vorlegen können. Bereits vollständig geimpfte (Nachweis erforderlich) oder genesene (PCR-Befund von Arzt/Labor als Nachweis) Personen benötigen keinen Corona-Test!

Es gelten die bekannten Infektionsschutzmaßnahmen

  • Abstand halten und Hände desinfizieren
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung (FFP2 oder medizinische Maske) während der gesamten Zeit im Stadionbereich
  • Kein Ausschank von alkoholhaltigen Getränken

Aktuelle Meldungen

- Advertisement -spot_img

Related news