22.5 C
Osnabrück
Samstag, Juni 19, 2021

VfL Osnabrück: Simakala ist der nächste Neuzugang …

Simakala wechselt zum VfL Osnabrück

Angreifer Ba-Muaka Simakala wird in den kommenden beiden Spielzeiten für den VfL Osnabrück auf Torejagd gehen. Der in der Jugend von Bundesligist Borussia Mönchengladbach ausgebildete Angreifer erzielte in der vergangenen Spielzeit 14 Tore für den SV Rödinghausen in der Regionalliga West.

 „Wir sind froh, Ba Muaka Simakala von einem Wechsel zum VfL Osnabrück überzeugt zu haben. Er ist ein vielseitig einsetzbarer Offensivspieler, dem wir aufgrund seiner Qualitäten als Torschütze und Vorbereiter den nächsten Entwicklungsschritt in der 3. Liga zutrauen“, so Julius Ohnesorge, Leiter Profifußball beim VfL.

Der 24-Jährige verbrachte den Großteil seiner Jugendzeit und die ersten Schritte im Profibereich bei Borussia Mönchengladbach. Der in Eschweiler geborene Offensivspieler absolvierte dort auch einen Kurzeinsatz in der 1. Bundesliga. Von 2018 bis 2020 spielte Simakala in den Niederlanden bei Roda JC (vier Tore, vier Vorlagen). Nach einer Station beim SV Elversberg trug Simakala in der letzten Saison das Trikot des SV Rödinghausen, für den er 14 Tore und vier Assists beisteuerte.

„Ich habe mich sehr über das Interesse des VfL gefreut. Ich möchte in diesem neuen Umfeld den nächsten Schritt gehen und gemeinsam mit den Fans viele Siege feiern. Ich freue mich bereits jetzt, an der Bremer Brücke vor Zuschauern aufzulaufen“, so Simakala nach der Vertragsunterschrift am Mittwochmorgen. Der torgefährliche Offensivmann unterschreibt beim VfL einen Vertrag bis zum 30.06.2023 und wir zukünftig mit der Rückennummer 11 für die Lila-Weißen auflaufen.

„Ba-Muaka Simakala ist schnell, torgefährlich und kann mit seinen individuellen Fähigkeiten ein Spiel entscheiden. Er hat in der Regionalliga beim SV Rödinghausen gezeigt, was er zu leisten imstande ist und sind von seinem Potential überzeugt.“, so Alexander Ukrow, Leiter Nachwuchsfußball.

Aktuelle Beiträge

Weitere Beiträge