Montag, 26. September 2022

Die Lizenzspieler des VfL Osnabrück in der Saison 2022/23 – Folge 9: Robert Tesche & Oliver Wähling

Die Osnabrücker Rundschau stellt bis zum Auftaktspiel gegen den MSV Duisburg jeden Tag zwei Lizenzspieler des VfL Osnabrück mit Foto und einer Kurzbio vor.

Robert Tesche, geboren in der Hafenstadt Wismar, als die Stadt noch in der DDR lag (1987). Mit ihm steht viel Erfahrung auf dem Platz: 7.319 Spielminuten in der 1. Bundesliga, über 8.000 Spielminuten in der 2. Bundesliga, fast 6.000 Spielminuten in der britischen Profiliga trotz schwerer Verletzungen (Mittelfußbruch und Knöchelverletzung).

Es fing alles an im Jahre 1993 mit sechs Jahren beim VfL Viktoria Mennighüffen an. Acht Jahre später wechselte er in die Jugend von Arminia Bielefeld und gehörte ab Sommer 2006 zur zweiten Mannschaft. Ab Beginn der Spielzeit 2006/07 gehörte er dort der zweiten Mannschaft an. Auf der »Alm« gab er am 30. März 2007 sein Debüt und unterzeichnete im Mai 2007 einen Profivertrag. 2009 wechselte er zum HSV, bei dem er bis 2014 unter Vertrag stand, aber selten spielte und 2013 nach Düsseldorf ausgeliehen wurde.

Er verließ Deutschland und unterzeichnete einen Vertrag bei Nottingham Forest, wurde jedoch im Frühjahr 2015 nach Birmingham City ausgeliehen. Die Saison 2015/16 spielte er wieder für Nottingham Forest, um 2016/17 wieder für Birmingham City aufzulaufen.

Am 31. August 2017 wechselte Tesche auf Leihbasis bis zum Ende der Spielzeit 2017/18 zum VfL Bochum in die 2. Bundesliga, zu dem er 2018/19 endgültig wechselte. Bochum und Tesche passten zusammen, er absolvierte 107 Zweitligaspiele sowie elf Bundesliga-Partien für Bochum und verließ den VfL B. im Sommer 2022, um dem VfL Osnabrück beizutreten.

Robert Tesche auf Instagram


Oliver Wähling ist bereits in der zweiten Saison beim VfL, war aber am Anfang der Saison verletzt und hatte seinen erstes Kurzeinsatz erst am 15. Januar 2022. Wähling wurde am 6. September 1999 in Ludwigsburg geboren. Mit dem Fußball startete er beim KSC (Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix e. V.). Er war bei 25 Spielen der B-Juniorenbundesliga sowie in 29 Spielen in der A-Juniorenbundesliga auf dem Platz.

Auf 33 Spiele, mit sieben Toren, brachte er es in der Regionalliga Südwest beim VfB Stuttgart II, zu denen er im Sommer 2018 wechselte. Ein Jahr später ging es für ihn zum 1. FSV Mainz 05 in die Zweite Mannschaft, wo er es auf 42 Spiele und fünf Tore brachte.

Seinen ersten Einsatz im Profbereich hatte er an der Bremer Brücke, wie oben bereits geschrieben, beim 2:1 Sieg des VfL gegen den 1. FC Saarbrücken wo er in der 90. Spielminute für Sven Köhler eingewechselt wurde.

Oliver Wähling auf Instagram


Bereits erschienene Folgen:

Bertram und Kühn
Chato und Gyamfi
Haas und Putaro
Higl und Simakala 
Karademir und Beermann
Oduah und Traore
Rorig und Engelhardt
Šatkus und Adamczyk

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Aktuell

Aktuelles