Samstag, 22. Juni 2024

VfL Osnabrück: Robert Tesche und Bashkim Ajdini bleiben

 

VfL verlängert Vertrag mit Bashkim Ajdini

Während die Zweitligasaison am Sonntag mit der Partie des VfL gegen Hertha BSC (15:30 Uhr, Bremer Brücke) zu Ende geht, schreiten die personellen Planungen für die kommende Saison voran. Der VfL und Bashkim Ajdini haben sich eine Vertragsverlängerung verständigt. Der 31-Jährieg geht damit in seine insgesamt siebte Saison bei den Lila-Weißen.

Im Sommer 2016 unterzeichnete Ajdini seinen ersten Vertrag bei den Lila-Weißen, nachdem er von der SG Sonnenhof-Großaspach in die Hasestadt gewechselt war. Schnell etablierte sich der Außenverteidiger als Stammspieler und schaffte 2019 unter dem damaligen VfL-Cheftrainer Daniel Thioune den Aufstieg in die 2. Bundesliga auf. Nach dem bitteren Abstieg im Jahr 2021 wechselte der Deutsch-Kosovare zum SV Sandhausen. Nach seiner Rückkehr zum VfL im vergangenen Sommer absolvierte „Bashi“ bisher 21 Zweitligaspiele für die Lila-Weißen.

Insgesamt gehört der wendige Rechtsfuß zu den erfahrenen Spielern im Team von VfL-Coach Uwe Koschinat. Unter anderem 136 Spiele in der 2. Bundesliga und 124 Partien in der 3. Liga stehen in seiner Vita – 178 Begegnungen davon in Summe im Trikot des VfL.

Philipp Kaufmann, Geschäftsführer Sport beim VfL, zeigt sich zufrieden: „Bashkim hat mir von Anfang an signalisiert, dass er mit uns diesen Weg gehen möchte und sich vollkommen zum VfL bekennt. Er hat seine Qualitäten in der Vergangenheit eindrücklich gezeigt. Nach einem auch für ihn nicht ganz einfachen Jahr gilt es nun in der kommenden Saison wieder konstant, seine Leistung auf den Platz zu bringen. Ich bin überzeugt, dass Bashkim dies mit seiner ligaübergreifenden Erfahrung und der Leidenschaft für den VfL tun wird.

„In meinem Kopf war früh klar, dass ich beim VfL bleiben möchte. Ich fühle mich in Osnabrück sehr wohl und habe weiterhin Ziele mit dem VfL. Daran hat auch der bittere Abstieg in diesem Jahr nichts geändert. Zudem haben mich die Gespräche mit Cheftrainer Uwe Koschinat und Geschäftsführer Philipp Kaufmann überzeugt, auch in der kommenden Saison eine bedeutende Rolle spielen zu können“, so Ajdini im Zuge der Vertragsunterschrift, die bereits vor ein paar Tagen an der Bremer Brücke erfolgt.

Bildquelle: VfL Osnabrück / Jonas JürgensBildquelle: VfL Osnabrück / Jonas Jürgens

Noch nicht das letzte Hemd: Robert Tesche bleibt an Bord

Robert Tesche bleibt auch in der kommenden Saison Spieler des VfL Osnabrück. Nach erfolgreichen Gesprächen mit Geschäftsführer Philipp Kaufmann und Cheftrainer Uwe Koschinat verlängerte der 36-Jährige seinen Vertrag bei den Lila-Weißen.

Robert Tesche kann in seiner Karriere auf viele spannende Stationen und einige Erfolge zurückblicken. Nach seiner Jugendzeit bei Arminia Bielefeld führte der Weg über traditionsreiche Standorte beim Hamburger SV und Fortuna Düsseldorf im Inland auch nach England, ins Mutterland des Fußballs. Von 2014 bis 2017 trug der in Wismar geborene Mittelfeldspieler das Trikot von Nottingham Forest und Birmingham City. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland war Tesche ein wichtiger Baustein des VfL Bochum, mit dem der Aufstieg in die 1. Bundesliga inklusive des Klassenerhalts in der darauffolgenden Saison gelang. 2022 schloss er sich dem VfL an – und wieder war er ein Garant für einen Aufstieg.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit Robert in seine dritte Saison beim VfL zu gehen. Er ist ein absoluter Musterprofi, der mit seiner Erfahrung und Haltung unserem Team in der kommenden Spielzeit weiterhelfen wird – auf und neben dem Platz. Auch in der noch laufenden Zweitligasaison konnte Robert immer wieder seine Qualitäten unter Beweis stellen, sowohl in der Startelf als auch in einer Jokerrolle. Mit seiner Ruhe, Erfahrung und Einstellung ist er ein wichtiger Ankerpunkt für seine Mitspieler“, so VfL-Geschäftsführer Philipp Kaufmann.

Robert Tesche absolvierte in den beiden Spielzeiten im VfL-Trikot 70 Einsätze und steuerte 11 Tore sowie sieben Vorlagen bei. Insgesamt zieren seine Vita 136 Spiele in der 1. und 135 in der 2. Bundesliga. Hinzu kommen unter anderem 82 Partien in der englischen Championship und 37 Begegnungen in der 3. Liga.

Robert Tesche sagt zu seiner Unterschrift: „Ich fühle mich beim VfL wohl und bin fit, um auch weiterhin mit Leistung voranzugehen. Nach der Sommerpause, in der wir alle durchschnaufen können, werden wir in der Vorbereitung Fahrt aufnehmen, um eine erfolgreiche Saison zu spielen.“

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify