Mittwoch, 28. Februar 2024

VfL Osnabrück: Simakala wechselt nach Kiel

Ba-Muaka Simakala wird den VfL Osnabrück mit Ablauf der Saison 2022/23 verlassen. Der 26-Jährige schließt sich zukünftig Holstein Kiel an, es wird also in der kommenden Spielzeit ein Wiedersehen in der 2. Bundesliga geben.

Nach zwei Jahren – 2020 kam er vom SV Rödinghausen an die Brücke – verlässt Ba-Muaka Simakala den VfL. In seiner ersten Saison für die Lila-Weiße absolvierte er 31 Spiele in der 3. Liga, schoss dabei acht Tore und bereitete drei Treffer vor. Diese Leistungsdaten toppte „Chance“ 2022/23 mit 19 Toren und neun Vorlagen in 37 Spielen und hatte somit großen Anteil am Aufstieg in die 2. Bundesliga.

„Chance hat sich für eine neue Herausforderung entschieden, das akzeptieren wir. Wir danken ihm sehr für seinen Einsatz in den Farben Lila und Weiß. Zu sehen, wie er sich hier beim VfL weiterentwickelt hat und gemeinsam mit uns erfolgreich war, hat große Freude bereitet. Nicht nur durch seine Scorerquote in diesem Jahr ist der gelungene Aufstieg eng mit ihm verknüpft. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute – in zwei Spielen im kommenden Jahr natürlich nur bedingt“, sagt VfL-Sportdirektor Amir Shapourzadeh.

Ba-Muaka Simakala: „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, den VfL nach zwei Jahren zu verlassen. Sich mit dem Aufstieg zu verabschieden, freut mich sehr und macht mich auch stolz. Ich danke den Fans für den wahnsinnigen Support und freue mich schon jetzt auf meine Rückkehr an die Brücke im nächsten Jahr.“

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify