7.3 C
Osnabrück
Montag, März 1, 2021

Perfektes Winterwetter für eine Spurensuche

Liebe OS-Kids,

nun gab es doch noch ordentlich Schnee in Osnabrück und im Landkreis. Und ein bisschen ist das möglicherweise auch uns zu verdanken. Zumindest meiner Wenigkeit und denen, die meinem Aufruf zu mehr „Schneeglöckchen, Weißröckchen“ singen gefolgt sind. Zu unserer Verteidigung gegenüber allen, die auf fahrende Räder angewiesen sind, spätestens Sonntagabend hat niemand mehr gesungen.. oder? 😉

Na gut, erster Verursacher vom Schneechaos war Tristan. Wie? Nein, er hat nicht besonders laut Schneeflöckchen gesungen, denn gemeint ist hier kein Mensch, sondern ein Tiefdruckgebiet. So nennt man bei Wettervorhersagen Luftmassen, die meist starken Wind und Regen oder/und im Winter Schnee mit sich tragen. Irgendwann und irgendwo werden die Wolken zu schwer (so könnt ihr euch das zumindest vorstellen) und es regnet. Oder es schneit, wie letzten Sonntag, Montag und Dienstag.

Beim Wetter spielen immer mehrere Faktoren eine Rolle, der Polarwirbel über der Arktis, zum Beispiel, hat aktuell auch ein Wörtchen mitzureden. Es ist und bleibt kalt. Aber dann ist da noch Helida. Helida ist buchstäblich in Hochform, doch sie ist, richtig, wieder keine menschliche Person, sondern ein Hochdruckgebiet. Und sie hat jede Menge Sonnenschein im Gepäck – äh in der Wolke, ach nein, auf die kann sie und können wir ja erstmal gerne verzichten.

Es wird also sonnig. Sonne und Schnee, was will das frohe Winterherz mehr? Ziemlich perfektes Wetter für einen ausgiebigen Spaziergang mit der ganzen Familie. Euren Schlitten, sofern ihr hoffentlich einen besitzt, habt ihr sicher schon ausgiebig getestet. Vielleicht taugt der Schnee auch bald zum Schneemannbauen.

Was ihr aber ganz sicher machen könnt, ist, euch auf Spurensuche zu begeben. Tierspuren sind im Schnee bestens zu erkennen. Vielleicht findet ihr sogar eine Hasenspur von einem Hasen, ähnlich wie er in meinem Puppenspiel „Der Schneemann und der Hase“ vorkommt.

Im Video seht ihr einen kurzen Ausschnitt vom Hasen und seinem frostigen Freund, dem Schneemann. So ein kleiner Hase hat natürlich keine Ahnung von den Spuren, die er hinterlässt. Wildtiere haben im Winter schließlich andere Sorgen, allen voran: einen leeren Magen. Mal eben in den Supermarkt hoppeln, geht natürlich nicht. Sehr gut, dass so ein Schneemann meistens eine Karottennase hat.

Bleibt gesund und fröhlich!

Eure Tina Birgitta Lauffer

Video: „Der Schneemann und der Hase“

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Beiträge

- Advertisement -

Weitere Beiträge