Dienstag, 27. Februar 2024

Das Buch „Widerstand im Osnabrück der NS-Zeit“ ab morgen früh „überall“ erhältlich

Premierenlesung für den neuen Sammelband der Osnabrücker Rundschau
Sonntag, 19. November 2023, 11:00 Uhr im Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum

Das Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum am Markt ist Veranstaltungsort für eine Premierenlesung, in der ein druckfrischer Sammelband „Widerstand im Osnabrück der NS-Zeit“ erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Heiko Schulze, Martina Sellmeyer, Hartmut Böhm und Dieter Przygode tragen als AutorInnen ausgewählter Buchbeiträge vor, wie sich Osnabrückerinnen und Osnabrücker in unterschiedlicher Art und Weise dem menschenverachtenden NS-System widersetzt haben. Vorgestellt werden dabei markante Ereignisse und engagierte Personen aus Osnabrück, bei denen einige zu Unrecht vergessen wurden und deshalb neu erforscht werden mussten.

Der ILEX-Kreis, dem alle Lesenden angehören, möchte mit seiner Bezeichnung an den Redakteur der 1933 verbotenen Tageszeitung Freie Presse, Josef Burgdorf (1895-1964), erinnern, der bis 1933 regelmäßig akribisch recherchierte, spitz auf den Punkt gebrachte Artikel gegen die Nationalsozialisten mit dem Pseudonym „Ilex“ (Stechpalme) unterschrieben hat. Von 1933 bis 1945 war Burgdorf, zwischenzeitlich mehrjährig Opfer von Repressalien, Gefängnis- und KZ-Aufenthalten, Leiter einer mittlerweile vom ILEX-Kreis in Archivbeständen entdeckten Osnabrücker Untergrundbewegung.

Alle Beiträge werden fortan als Sammelband mit dem Titel „Widerstand im Osnabrück der NS-Zeit. 36 Biografien mutiger Menschen“ vorrangig im örtlichen Buchhandel erhältlich und auch von dort aus anzufordern sein. Bestellungen können außerdem an die Redaktion der Osnabrücker Rundschau redaktion@os-rundschau.de gerichtet werden.

Zusätzliche Hinweise:
Originaltöne seitens der AutorInnen zum Band können einem von der Osnabrücker Rundschau organisierten Podcast entnommen werden.
Eine ebenfalls von ILEX-Kreis, hier in Kooperation mit dem Bildenden Künstler Manfred Blieffert erarbeitete Ausstellung in der Gedenkstätte Augustaschacht korrespondiert direkt mit der Thematik des Buches.

Plakat Lesung pc
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify