Freitag, 19. April 2024

Neue ILEX-Termine

Buch und Ausstellung zum Widerstand: Lesung am Samstag, Radtour eine Woche später

Das vom ILEX-Kreis verfasste Buch „Widerstand im Osnabrück der NS-Zeit“ hat sich bislang als überaus erfolgreich erwiesen. Im März bieten Autor*innen sowohl eine Lesung wie eine stadtgeschichtliche Radtour zum Thema an. Die Lesung mitsamt Ausstellungsführung startet am Samstag, 15:00 Uhr im Augustaschacht.

Am Samstag, 2. März werden die Mitglieder des ILEX-Kreises Menschen aus Osnabrück vorstellen, die sich mit ihrem mutigen Verhalten auf unterschiedliche Art und Weise dem NS-System widersetzt, sich aktiv politisch engagiert oder Diskriminierung und Ausgrenzung im Alltag nicht einfach toleriert und hingenommen haben. Die Lesung gehört zum Begleitprogramm der Ausstellung „Parolen aus dem Koffer“ des Künstlers Manfred Blieffert, die noch bis 10. März in der Gedenkstätte Augustaschacht die einfallsreichen Methoden zeigt, mit denen Parolen gegen die Nationalsozialisten auf Flugblättern und anderen Wegen verbreitet wurden.

Zuvor führen die Auto*innen durch die Ausstellung. Im Anschluss an alles besteht Gelegenheit zur Diskussion mit dem ILEX-Kreis, bestehend aus Heiko Schulze, Martina Sellmeyer, Dieter Przygode und Hartmut Böhm. Der Eintritt ist frei. Und Bücher sind ebenfalls – gern mit persönlicher Signatur von Autor*innen – zu erhalten.


Radtour am Folgesamstag

In die Pedale getreten werden darf am Samstag darauf. Getreu der Devise „Parolen aus dem Koffer“ lädt er ILEX-Kreis lädt am Samstag, 09. März, zu einer historischen Radtour durch Osnabrück ein. Bei dieser besonderen Stadtführung geht es per Fahrrad zu verschiedenen Orten des NS-Widerstands. Treffpunkt ist um 11 Uhr vor der ehemaligen Villa Schlikker hinter dem Felix-Nussbaum-Haus. Die Teilnahme ist ebenfalls kostenlos.

Die Mitglieder des ILEX-Kreises berichten dabei an den Original-Schauplätzen bisher unbekannter Geschichten darüber, wie sich Menschen in Osnabrück auf die verschiedensten Arten dem menschenverachtenden NS-System widersetzt haben. Die ca. zweistündige Radtour gehört ebenfalls zum Begleitprogramm der Ausstellung „Parolen aus dem Koffer“ (gestaltender Künstler: Manfred Blieffert). In der Gedenkstätte Augustaschacht werden noch bis zum 10. März die einfallsreichen Methoden gezeigt, mit denen Parolen gegen die Nationalsozialisten verbreitet wurden.

Zu allem gibt es einen sehr informativen und sehenswerten Filmbericht des NDR. 

Nur zur Erinnerung: Die vom ILEX-Kreis erforschten Biografien von 36 mutigen Menschen aus dem Osnabrücker Widerstand sind unter dem Titel „Widerstand im Osnabrück der NS-Zeit“ im Handel erhältlich.

 

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify