Osnabrücker Gymnasium „In der Wüste“ im ZDF / Sonntag, 13. August 2023, 18:30 Uhr

„Schönheitswahn – zerstört er dich?“

Das ZDF hat vor den Sommerferien im Osnabrücker Gymnasium „In der Wüste“ mit talentierten Schülern gedreht – am kommenden Sonntag (13. August) wird der Beitrag ausgestrahlt. Wenn am Sonntag um 18:30 Uhr die Wissenschaftssendung „Terra Xplore“ beginnt, werden einige Osnabrücker Schüler sicherlich aufgeregt vor dem Fernseher sitzen. Sie haben an der Folge „Schönheitswahn – zerstört er dich?“ mitgewirkt und einen aufregenden Drehtag mit Moderator Leon Windscheid erlebt.

In der Doku-Reihe „Terra Xplore – wie funktioniert Menschsein?“ untersuchen die Biologin Jasmina Neudecker und der Psychologe Leon Windscheid auf Basis von Forschung und Wissenschaft, wie wir fühlen und handeln. In der Sendung, die am Sonntag ausgestrahlt wird, sucht Leon Windscheid Antworten auf die Frage: Schönheitswahn – zerstört er dich?

Zielgruppe der Untersuchung waren dabei männliche Personen. Die heutige Gesellschaft ist geprägt von unrealistischen Schönheitsidealen, denen nicht nur Frauen, sondern auch immer mehr Männer nachstreben. Diese Thematik wird in der Sendung aufgegriffen, um aufzuzeigen, wie unser Streben nach Perfektion unsere Selbstwahrnehmung beeinflusst.

Das Gymnasium „In der Wüste“ unterstützt als Schule regelmäßig wissenschaftliche Untersuchungen von Universitäten und wirkt an diesen mit. Die Sendung kann auch bereits über die ZDF-Mediathek abgerufen werden:

zdfwüst

ZDF-Pressetext zur Sendung:

Woher kommen unsere Schönheitsideale, und warum ist der Druck so hoch, ihnen zu entsprechen? Besonders Frauen sind schon seit Jahrzehnten unter dem Druck unrealistischer Schönheitsideale. Doch auch immer mehr Männer unterziehen sich Botox-Behandlungen oder richten ihren Alltag komplett auf einen strengen Fitness-Plan aus. In „Schönheitswahn – zerstört er dich?“ am Sonntag, 13. August 2023 im ZDF, 18.30 Uhr, trifft Leon Windscheid unter anderem einen jungen Mann, der für den perfekten Körper in die Magersucht stürzte. Und an der Uni Göttingen besucht er Attraktivitätsforscher Lars Penke, der erklären kann, wie Schönheitsideale entstehen und warum das Aussehen nicht das einzige Merkmal ist, das die Attraktivität beeinflusst.

 


Bildunterschrift:
Psychologe Dr. Leon Windscheid fragt in einer Fußgängerzone Passant*innen: „Bist du schön?“

© ZDF / Pascal Garbrecht.

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify