Samstag, 26. November 2022

Ausflugstipp zum Wochenende: Zwischen Rubbenbruchsee und Atterfeld – Hüningen –

Heute führt uns der Ausflugstipp zum Wochenende nicht zu einer geführten Wanderung, sondern in ein besonders interessantes Gebiet in Osnabrück.
Herausgekommen ist ein interessanter Bericht von Rolf Grundke, der zum Erforschen einlädt:
Es gibt Ecken in der näheren Umgebung von Osnabrück, da weiß man gar nicht, dass es sie gibt. So zum Beispiel das Gebiet zwischen dem Rubbenbruchsee und Atterfeld; dieses Gebiet nennt sich „Hüningen“. Ein kleines Waldgebiet mit den Eckpunkten Flugplatz Atterheide im Norden, Bauer Kolkmeier im Osten, die A30 im Süden und die Düte im Westen. Mitten drin, gar nicht so einfach zu finden, gibt es ein kleines Biotop, ich würde es als kleinen Weiher bezeichnen, indem ich heute mitten am Nachmittag ein Froschkonzert gehört habe, das seinesgleichen sucht.
Dieses Gebiet ist auch für Kinder wieder äußerst interessant, da gibt es Bauer Kolkmeier mit seinem kleinen Hofladen, da kann man sich für unterwegs ein paar Wiener aus Rindfleisch zum snacken mitnehmen oder zurzeit eine Schale äußerst leckere Erdbeeren. Quer über den Hof geht es dann an gerade geschlüpften Kälbern vorbei und nach 100 m rein ins Waldgebiet. Nach Kolkmeier, dem ersten Highlight für die Kids könnte der Flughafen folgen, wo bei schönem Wetter richtig Betrieb ist. Nächste Highlight wäre, wenn man es findet, das versteckte Biotop mitten im „Hüninger Wald“. Hinterher aber die nackten Hautstellen nach Zecken absuchen, denn das frische Gras ist dort teilweise mannshoch. Zurück am Hof Kolkmeier gabs dann noch einen Liter frisch gezapfte Milch, nochmal die Kälber streicheln und fertig fürs Bett ab nach Hause.
Parkplätze gibt es übrigens am Flugplatz und am Soccercenter.
Bei Kolkmeier gibt es keine öffentlichen PP´s, es sei denn man kauft dort im Lädchen ein paar leckere Sachen für unterwegs und fragt ganz lieb, ob man etwas stehen bleiben könnte, weil man noch etwas laufen will; oder man ist dort Stammkunde, so wie meine Wenigkeit.
Foto Rolf Grundke
Aktuelles
überall erhältlich spot_img
erscheint 2023 spot_img