Freitag, 23. Februar 2024

Guten Morgen! Kurznachrichten aus „OS & Umzu“

Aktuelle Kurznachrichten und Pressemitteilungen vom 23.02.2024 zum Frühstück aus „OS & Umzu“
u. a. mit vielen Kursangeboten, Vorträgen, Terminen von Selbsthilfegruppen etc.

Wir erhalten jeden Tag Pressemitteilungen zumeist ohne Foto, die aus nur wenigen Sätzen bestehen. Daraus einen ganzen Artikel zu erstellen, lohnt sich schlichtweg nicht. Um allen gerechter zu werden, werden wir von nun an diese Mitteilungen und Nachrichten häufiger berücksichtigen und in gesammelter Form und chronologischer Reihenfolge veröffentlichen, sozusagen als mehrmals akt ualisierte virtuelle Beilage. Ältere Meldungen werden nach einigen Tagen gelöscht. Es lohnt sich also, hier hin und wieder reinzuschauen.




Vorzeitige Schließung des Kinder- und Jugendbereichs

Aufgrund einer Veranstaltung schließt der Kinder- und Jugendbereich der Stad tbibliothek, Markt 1, am Samstag, 2. März, bereits um 15 Uhr. Medienrückgaben sind wie gewohnt über den Automaten am Haupteingang möglich. Die erste Etage ist bis 21 Uhr geöffnet.


Jugendzentrum Westwerk bietet in den Osterferien für Jugendliche Tagesfahrt nach Amsterdam an

In den Osterferien bietet das Jugendzentrum Westwerk am Montag, 18. März,  Jugendlichen im Alter von 14 bis 20 Jahren eine Tagesfahrt nach Amsterdam an. Während der freien Tagesgestaltung vor Ort kann jeder Amsterdam für sich erkunden und in die Stadt eintauchen. Der Preis beträgt 15 Euro für die Busfahrt und Betreuung. Weitere Informationen und Anmeldungen sind ab sofort telefonisch unter der Nummer 0541-323-7575 möglich.


Osterferienprogramm im Jugendzentrum Ostbunker

Das Jugendzentrum Ostbunker hat in den Osterferien zwei tolle Angebote zu bieten: Von Montag, 18. März, bis Donnerstag, 21. März, können Mädchen ab zehn Jahren auf eine Reiterinnenfreizeit fahren. Die Freizeit findet auf dem Reiterhof Hunsche in Lienen statt. Die Teilnahme kostet 250 Euro. In der zweiten Ferienwoche können Kinder ab zehn Jahren am Musicalworkshop teilnehmen. Bei dem Workshop werden Stücke aus einem bekannten Musical einstudiert. Dabei werden Tanzchoreografien gelernt, Schauspielszenen geprobt und im Gesangsunterricht werden Lieder geübt. Die Kosten für die ganze Woche betragen 35 Euro inklusive Mittagessen. Für weitere Informationen und Anmeldungen ist Kristin Klostermann unter der Telefonnummer 0152 53232308 oder per E-Mail an klostermann.k@osnabrueck.de an erreichbar.


Coaching und Führung – Qualifizierung zum/zur Coach nach den Standards der DGfC

Coaching ist eine professionelle Form der berufsbezogenen Beratung für Einzelpersonen, Teams und Organisationen und hilft, Ressourcen zu entfalten, Rollen zu klären, Handlungsmöglichkeiten zu erweitern, Entwicklung zu fördern, Ziele zu erreichen, Probleme zu bearbeiten und Qualität zu verbessern.

Am 09.04.24. gibt es um 18:00 Uhr bei der VHS einen inspirierenden Informationsabend, der einen Einblick in die zertifizierte Qualifizierung zum „Coach DGfC“, die am 02.05.24 beginnt, gewährt. Bei dieser Weiterbildung wird ein Schwerpunkt auf das Coaching zu Führungsthemen („Führungscoaching“) gelegt. Gleichzeitig dient die Weiterbildung (angehenden) Führungskräften dazu, ihr Führungshandeln weiterzuentwickeln und insbesondere für die Personalführung hilfreiche Konzepte, Modelle und Methoden zu erlernen sowie eine coachende Haltung auszubilden.

Nähere Auskünfte bei der VHS Osnabrück, Tel. 0541/323-4240/-2243 oder im Internet unter www.vhs-os.de.


Stimme, Sprache, Präsenz im Berufsalltag für Frauen

Sie möchten mit gezielten Atem-, Stimm- und Sprechübungen intelligentes Stressmanagement erlernen, um in der heutigen Leistungsgesellschaft zu bestehen?

Am 11.03.2024 beginnt an der VHS dieser spannende Bildungsurlaub, der sich an alle richtet, die stimmlich präsent und souverän ihren (Berufs)-Alltag bewältigen und dabei entspannt bleiben möchten. Denn Ausgeglichenheit ist Grundlage für eine starke Präsenz im Alltag mit all seinen Anforderungen. Der Kurs bietet eine Mischung aus interaktivem Vortrag, Gruppen-, sowie individuellen Aufgaben an. Die Übungen kommen sowohl aus dem Schauspiel als auch aus dem Managementtraining.

Nähere Auskünfte bei der VHS Osnabrück, Tel. 0541/323-4240/-2243 oder im Internet unter www.vhs-os.de.


Sonntagstreff für Trauernde

Am 3. März 2024 findet der monatliche Sonntagstreff für Trauerende wieder in der
katholischen Familienbildungsstätte, Große Rosenstraße 18, 49074 Osnabrück (15
Uhr bis 17 Uhr), statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Sonntagstreff bietet allen Trauernden einen Ort der Begegnung in der schweren
Zeit des Abschieds:
… um ihrer Trauer einen Raum zu geben
… um ebenso betroffene Menschen im Rahmen eines Trauercafés kennen zu lernen
… um Trost und Kraft zu finden
… um die Möglichkeit zu haben, über den Verlust zu sprechen
Das Trauercafé ist ein offenes Angebot des Osnabrücker Hospizes für alle Trauern-
den. Es ist an keine Konfession gebunden und wird von einem festen Team Ehren-
amtlicher begleitet.
Weitere Informationen unter 0541/350 55 0 oder info@osnabruecker-hospiz.de


Öffentliche Sitzung des Bürgerforums Sutthausen

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Sutthausen findet am Dienstag, 27. Februar, um 19.30 Uhr in digitaler Form statt. Interessierte können sich zur digitalen Teilnahme bis zum Vortag des Bürgerforums, spätestens jedoch am Sitzungstag bis 18 Uhr unter www.osnabrueck.de/anmeldung-buergerforen anmelden. Hier steht auch ein Leitfaden zur Teilnahme an den digitalen Bürgerforen zur Verfügung. Außerdem sind Anmeldungen für eine telefonische Zuschaltung zu dem als Videokonferenz stattfindenden Bürgerforum möglich. Bei Interesse wird gebeten, sich spätestens zehn Tage vor dem jeweiligen Sitzungstermin telefonisch im Referat Nachhaltige Stadtentwicklung, Bereich Bürgerforen, unter der Telefonnummer 0541 323-4501, zu melden, damit die Zugangsdaten rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden können.

Tagesordnung:

Bericht aus der letzten Sitzung
Angemeldete Tagesordnungspunkte:
a) Haller Willem – im 30 Minuten Takt
b) Verkehrssituation in der Einfahrt Adolf-Staperfeld-Straße
Planungen und Projekte im Stadtteil
Die Verwaltung informiert über aktuelle Planungen
a) Baustellenmanagement (Informationen zu wichtigen anstehenden Baumaßnahmen)
b) Starkregenmanagement
Anregungen und Wünsche


Fachkompetenz und Kreativität in der Kleinstkinderbetreuung – Fortbildung zur Fachkraft Kleinstkindpädagogik

Am 23. Februar beginnt die praxisbezogene, einjährige Zusatzausbildung zur „Fachkraft Kleinstkindpädagogik“ in der Volkshochschule der Stadt Osnabrück. Dieser Fortbildung richtet sich vor allem an Erzieherinnen, Sozialassistenten und Kinderpflegerinnen. Sie zielt speziell auf die Betreuung, die Entwicklung und die Bedürfnisse der 0- bis 3-jährigen Kinder ab. Neuere Befunde zur Bindungs-, Entwicklungs- und Lernforschung, Hirnphysiologie und Sprachentwicklung kommen ebenso zur Sprache, wie Ziele der Elementarpädagogik in Bezug auf Psychomotorik, Sprachentwicklung, Kognition und psychosoziale Persönlichkeitsentwicklung. Mit der Zusatzausbildung „Fachkraft Kleinstkindpädagogik“, die 170 Unterrichtsstunden umfasst, können die Absolventen innerhalb eines Jahres an 11 Wochenenden einen niedersachsenweit anerkannten Abschluss mit Zertifikat erwerben, der sie nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiterbringen kann. Ebenso können KiTas und andere Betreuungseinrichtungen durch diese Fortbildung einzelner Mitarbeiter eine Kompetenz- und Qualitätssteigerung in der alltäglichen Arbeit erzielen. Die Zusatzausbildung findet in der Volkshochschule Bergstraße 8 statt. Bei Interesse bittet die VHS OS um sehr zeitnahe Rückmeldung.

Information und Anmeldung unter 0541 / 323-2243 oder unter www.vhs-os.de.


Gemeinsame Waldspaziergänge für Menschen mit Stress

Für Menschen in akuten Belastungssituationen oder mit psychischen Erkrankungen bietet der Sozialpsychiatrische Dienst Osnabrück Waldspaziergänge an. Das nächste Treffen ist am 23. Februar, 14 Uhr. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Bissendorf-Uphausen, Zitttertal.

Angesprochen sind auch andere Erholungssuchende, die ebenfalls neue Kontakte knüpfen möchten, Spaß an der Bewegung in der Natur haben und sich einfach etwas Gutes tun möchten. Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung allerdings erforderlich. Telefon: 0541/501-8211.

Bei der Wanderung sollen nicht Stress oder Erkrankungen im Mittelpunkt stehen, sondern das gemeinsame Erleben der Natur. Mitgebracht werden sollten ein Getränk und ein Snack, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind selbstverständlich.


SWO Netz repariert Stromkabel in der Johannisstraße
Halbseitige Sperrung wird eingerichtet

Osnabrück, 16.02.2024. Die SWO Netz repariert in den kommenden Tagen ein schadhaftes Mittelspannungskabel unter der Johannisstraße. Die Arbeiten beginnen am Montag, 19. Februar, und dauern voraussichtlich rund drei Wochen.

Betroffen von den Bauarbeiten ist ein etwa 100 Meter langer Abschnitt zwischen den Hausnummern 103 und 112. Für das Baufeld und zur Wahrung der nötigen Sicherheitsabstände wird hier eine Fahrspur gesperrt, sodass der Verkehr einspurig vorbeigeführt werden kann. Eine Ampel wird während den Bauarbeiten den Verkehr regeln.


Der Krieg in Syrien – verdrängt und doch präsent

Seit dem Ukrainekrieg und nach der Eskalation in Israel und den palästinensischen Gebieten hört man wenig aus Syrien, dabei betrifft der dortige Konflikt auch Deutschland massiv. Deutschland ist der größte bilaterale Geber für humanitäre UN-Hilfe in Syrien und hat innerhalb Europas die meisten syrischen Geflüchteten aufgenommen – mehr als eine Million seit 2011. Eine Lösung des Konflikts ist nicht in Sicht und man beginnt sich mit dem langjährigen Machthaber Assad wieder zu arrangieren, auch wenn 90% der Bevölkerung in Armut leben.

Auf Einladung der Volkshochschule der Stadt Osnabrück (VHS) geht die Journalistin Kristin Helberg in ihrem Vortrag am Donnerstag, 22. Februar 2024 der Frage nach, wie zumindest die unmittelbare Not der Bevölkerung in weiteren Teilen des Landes gemildert werden könnte.

Die Veranstaltung im Rahmen des Colloquiums Dritte Welt, Umwelt und Entwicklung beginnt um 19.00 Uhr in der VHS, Bergstraße 8. Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen unter www.vhs-os.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Haltestelle des Bücherbusses „Am Tannenkamp 27“ erneut verlegt

Aufgrund einer Baustelle kann die Haltestelle „Am Tannenkamp 27“ im Stadtteil Sonnenhügel voraussichtlich bis November nicht angefahren werden. Infolge der Verkehrssituation kann der Bücherbus die Ersatzhaltestelle „Lerchenstraße / Marktplatz“ zwischen 13.30 bis 15.30 Uhr ebenfalls nicht anfahren. Die fahrende Bibliothek hält deshalb ersatzweise an der Haltestelle „Bertholt-Brecht-Straße 30“ im Stadtteil Dodesheide.


Neue Selbsthilfegruppe für Partner von Menschen mit Depressionen

Osnabrück. Wenn Menschen an Depressionen leiden, verändert diese Erkrankung auch ihre Familien. Die Partner fühlen sich oft hilflos, wütend und alleingelassen und wissen nicht, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Interessierte Partner, die sich in einem geschützten Rahmen austauschen und gegenseitig unterstützen möchten, sind zu einem ersten Treffen eingeladen. Es findet statt am Freitag, 1. März, 18 Uhr, in der Kontaktstelle Wohnraum, Bierstraße 32 in Osnabrück. Weitere regelmäßige Treffen sind geplant. Nähere Informationen erteilt die Initiatorin per Mail: partner.selbsthilfe@gmail.com. Weitere Anlaufstelle ist die Selbsthilfekontaktstelle Osnabrück, Telefon: 0541/501-8018.


Ortsdurchfahrt Hasbergen: Landkreis führt Baumfällarbeiten an der K305 durch

Hasbergen. An der K305 (Tecklenburger Straße) in der Ortsdurchfahrt Hasbergen wird der Landkreis Osnabrück in der Zeit vom 26. und dem 29. Februar Baumfällarbeiten durchführen.

Diese Arbeiten sind die ersten vorbereitenden Maßnahmen für den zweiten Abschnitt der geplanten Umgestaltung der Ortsdurchfahrt im Bereich zwischen der Schulstraße und dem Kreisverkehr Hüggelzwerge ab dem Sommer 2024.

Es wird zu Verkehrseinschränkungen kommen. Der Landkreis Osnabrück bittet alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um besondere Vorsicht und dankt für das Verständnis.


Handspinnen oder Nadelbinden: Historische Handarbeitstechniken wiederentdecken mit der vhs Osnabrücker Land

Eine neue monatliche Kursreihe der Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) lädt Interessierte dazu ein, traditionelle, fast in Vergessenheit geratene Handarbeitstechniken kennenzulernen und selbst auszuprobieren. Los geht es am Samstag, den 2. März 2024, mit einem Workshop zum Handspinnen. An den weiteren Terminen der Reihe stehen das Knüpfen von Occhi-Spitzen, Nadelbinden und Filetnetzen/Filoschieren im Mittelpunkt. Die Kurse finden im vhs-Schulungsgebäude in Osnabrück statt.

Der Anmeldeschluss für den ersten Termin der Kursreihe ist am 24.02.2024.

 


Direkte Busverbindung von Bramsche und Quakenbrück an den Niedersachsenpark läuft aus.

Das seit 2019 gemeinsam von der Wirtschaftsförderung des Kreises (WIGOS), dem Landkreis Osnabrück, der Samtgemeinde Bersenbrück und dem Unternehmen adidas finanzierte Projekt zur Erprobung einer Busanbindung des Niedersachsenparks wird zum 30. Juni 2024 aufgrund geringer Nachfrage beendet. Ein vom Unternehmen eigenständig organisierter und finanzierter Werksbus zwischen Osnabrück und dem Niedersachsenpark bleibt bestehen. Außerdem ist geplant, die Anbindung per Rad attraktiver zu gestalten.


Bürgerforum Stadtteil Atter: Tagesordnungspunkte noch bis zum 20. Februar anmelden

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Stadtteil Atter findet am Dienstag, 12.März, um 19.30 Uhr im digitalen Format statt. Tagesordnungspunkte für diese Sitzung können noch bis zum 20. Februar im Internet unter www.osnabrueck.de/buergerforen angemeldet werden.    Interessierte können sich zur digitalen Teilnahme bis zum Vortag des Bürgerforums, spätestens jedoch am Sitzungstag bis 18 Uhr unter www.osnabrueck.de/anmeldung-buergerforen anmelden. Hier steht auch ein Leitfaden zur Teilnahme an den digitalen Bürgerforen zur Verfügung. Außerdem sind Anmeldungen für eine telefonische Zuschaltung zu dem als Videokonferenz stattfindenden Bürgerforum möglich. Bei Interesse wird gebeten, sich spätestens zehn Tage vor dem jeweiligen Sitzungstermin telefonisch im Referat Nachhaltige Stadtentwicklung, Bereich Bürgerforen, unter der Telefonnummer 0541 323-4501, zu melden, damit die Zugangsdaten rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden können.


Trauertreff am Johannislabyrinth

Unter dem Thema „Geduld“ findet das monatliche Treffen für alle Trauernden am Frei-
tag, 23.02.2024 um 15 Uhr statt. Treffpunkt ist wahlweise direkt am Johannislabyrinth
oder bereits um 14:45 Uhr am Friedhofseingang an der Magdalenenstraße. Weitere
Informationen erhalten Sie im Hospiz unter 0541 350 55 40 oder im Internet unter
www.osnabruecker-hospiz.de


Gehölzarbeiten an K330 zwischen Bissendorf und Hilter unter Vollsperrung

Osnabrück. An der K330 zwischen Bissendorf und Hilter-Borgloh (Holter Straße/Borgloher Straße) werden zwischen dem 14. und 16. Februar Gehölzarbeiten ausgeführt. Für das Herausschneiden von Totholz als auch für das Freischneiden des Lichtraumprofiles ist der Einsatz von Hubsteigern notwendig. Wegen der geringen verbleibenden Durchfahrbreite können die Arbeiten nur unter Vollsperrung erfolgen. Die Sperrungen erfolgen jeweils von 8 bis 15.30 Uhr. Anlieger haben die Möglichkeit, die Straße bis zur Baustelle zu befahren. Eine Umleitung ist ausgeschildert.


Seminar für Verantwortliche in Vereinen und Verbänden: Wie lassen sich Kinder und Jugendliche beteiligen?

Osnabrück. Der Landkreis Osnabrück organisiert im Rahmen des Fortbildungsprogramms „Engagiert und qualifiziert!“ ein kostenloses Seminar rund um das Thema junges Engagement. Der Titel lautet: „Mitmischen! – Kinder und Jugendliche wirksam beteiligen!“. Dieses findet am 29. Februar, 18.30 bis 21 Uhr in der Katholischen LandvolkHochschule Oesede (KLHVS) statt. Es richtet sich an Engagierte sowie an Vertreterinnen und Vertreter aus Vereinen, Verbänden, Gemeinden und sozialen Einrichtungen.

Ehrenamtliches Engagement ist überaus wertvoll und leistet einen wichtigen Beitrag für das Osnabrücker Land. Kinder und Jugendliche bergen großes Potential für die Gestaltung des zukünftigen Engagements. Vereine und Verbände betrachten diese aber oftmals lediglich als Teilnehmende oder Mitglieder, die ein bestimmtes Angebot nachfragen. Doch Kinder und Jugendliche wollen und können mehr. In diesem Seminar gibt es Wichtiges und Nützliches für die wertschätzende Beteiligung und Ansprache von Kindern und Jugendlichen in Verbänden und Vereinen.

Die Fortbildung wird in Kooperation mit dem Zentrum für ehrenamtliches Engagement der KLVHS Oesede organisiert. Anmeldelink für die kostenlose Teilnahme an dem Seminar sowie weitere Seminarthemen sind zu finden unter www.landkreis-osnabrueck.de/fortbildungen-ehrenamt.


Fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche treten bei „Kick it like Schinkel“ an

In der Sporthalle der Gesamtschule Schinkel treten bei „Kick it like Schinkel“ am Samstag, 17. Februar, zwischen 16 Uhr und Mitternacht fußballbegeisterte junge Menschen in zwei Altersgruppen gegeneinander an. Für sie gibt es tolle Preise sowie ein buntes Rahmenprogramm. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 21 Jahren. Wer teilnehmen möchte, benötigt Sportzeug, Sportschuhe mit heller Sohle und Getränke. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person. Für weitere Informationen und Anmeldungen ist Elma Avdic montags bis freitags zwischen 9 und 13 Uhr unter der Telefonnummer 0541 3237355 oder persönlich im Heinz Fitschen Haus, Heiligenweg 40, zu sprechen. Auch per E-Mail an avdic@osnabrueck.de ist sie erreichbar.


Straßenbauarbeiten in Badbergen (K130) und Nortrup (K131)

In der Zeit vom 19. bis 1. März werden auf der K130 (Bahnhofstraße) in Badbergen und K131 (Quakenbrücker Straße) in Nortrup Straßenbauarbeiten durchgeführt.


Auswirkungen des Ossensamstagsumzugs auf den Verkehr in Osnabrück

Für den Ossensamstag am 10. Februar wird es in Osnabrück wieder einige Straßensperrungen geben. Dies wirkt sich auf Verkehrsteilnehmende sowie den ÖPNV aus. Ein Überblick: Der Umzug beginnt um 14 Uhr doch bereits ab 11 Uhr wird mit den Absperrungen entlang der Umzugsstrecke begonnen. Nicht zu befahren sind ab dann die betroffenen Bereiche auf der Strecke Kollegienwall, Schlagvorderstraße, Möserstraße, Herrenteichsstraße, Kleine Domsfreiheit, Platz der Deutschen Einheit, Domhof und Markt. Dasselbe gilt für die Aufstellfläche des Umzugs im Bereich Pottgraben und Heinrich-Heine-Straße. Während die Sperrung der Strecke nach dem Umzug gegen 17 Uhr wieder aufgehoben wird, kann die Hasestraße erst am Sonntagmorgen, 11. Februar, gegen 8 Uhr wieder freigegeben werden.

Der Karnevalsumzug leitet zudem den Busverkehr in der Osnabrücker Innenstadt um. Die Umleitungen betreffen alle fünf MetroBus-Linien, sowie die Stadtbuslinien 10/20 bis 19 und die in der Innenstadt fahrenden Regionalbuslinien. Die Busse umfahren den gesperrten Bereich im Wesentlichen über den Wallring. Während des Karnevalsumzuges wird die Haltestelle „Petersburger Wall“ vor dem Möbelhaus als zusätzliche Haltestelle eingerichtet und bedient. Details zu den einzelnen Busumleitungen gibt es unter www.vos.info sowie in der Mobilitäts-App VOSpilot.


Die Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land

schließt am kommenden Samstag, den 10. Februar 2024 aufgrund des Ossensamstags schon um 14.00 Uhr.


Gesund bis ins hohe Alter: Sportwissenschaftler teilt Expertentipps im vhs-Vortrag am 01.03. in Osnabrück

Regelmäßige Bewegung im Alter trägt nachweislich zur Gesundheit und einem verbesserten körperlichen und geistigen Wohlbefinden bei. In dem Vortrag „Gesund bis ins hohe Alter – Alltagsbelastbarkeit und Fitness erhalten“ der Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) am Freitag, den 1. März 2024, in Osnabrück, erläutert ein erfahrener Physiotherapeut und Sportwissenschaftler, wie man altersbedingten Beschwerden, z. B. dem Verschleiß an Knorpeln, Sehnen und Bandscheiben, vorbeugen und die Fitness langfristig erhalten kann.


Öffentliche Sitzung des Bürgerforums Pye

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Pye findet am Donnerstag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in digitaler Form statt. Interessierte können sich zur digitalen Teilnahme bis zum Vortag des Bürgerforums, spätestens jedoch am Sitzungstag bis 18 Uhr unter www.osnabrueck.de/anmeldung-buergerforen anmelden. Hier steht auch ein Leitfaden zur Teilnahme an den digitalen Bürgerforen zur Verfügung. Außerdem sind Anmeldungen für eine telefonische Zuschaltung zu dem als Videokonferenz stattfindenden Bürgerforum möglich. Bei Interesse wird gebeten, sich spätestens zehn Tage vor dem jeweiligen Sitzungstermin im Referat Nachhaltige Stadtentwicklung, Bereich Bürgerforen, unter der Telefonnummer 0541 323-4501 zu melden, damit die Zugangsdaten rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden können.
Tagesordnung:

Bericht aus der letzten Sitzung
Angemeldete Tagesordnungspunkte:
a) Fahrradweg am Fürstenauer Weg
b) Radwegenetz in Pye und Nachbargemeinden
Planungen und Projekte im Stadtteil
a) Starkregenmanagement
b) Baustellenmanagement (Informationen zu wichtigen anstehenden Baumaßnahmen)
Anregungen und Wünsche


Spektakuläre Himmelsfotos bei Nacht: Einstieg in die Astro-Landschaftsfotografie mit der vhs Osnabrücker Land

Ffunkelnde Sterne, Planeten, Nebel und andere Himmelskörper: Der Nachthimmel bietet für Fotografinnen und Fotografen das ganze Jahr über einzigartige Motive. Wie es gelingt, mit Kreativität und gekonnter Technik nächtliche Landschaften auf Fotos einzufangen, lernen Interessierte im Kurs „Astro-Landschaftsfotografie“ der Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) ab Dienstag, den 27. Februar 2024. Der Kurs umfasst insgesamt zehn Termine.

Der Anmeldeschluss ist am 20.02.2024.


Herausfordernde Pflegesituationen: Wie können Betroffene damit umgehen?

Osnabrück. Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe Pflegende Angehörige findet am Montag, 19. Februar, 15 bis 16.30 Uhr statt. Ort ist das Gemeindehaus an der Bonnuskirche, Obere Martinistraße 54 in Osnabrück. Die Ärztliche Psychotherapeutin Karin Eiselt wird über das Thema „Wenn Pflegebedürftige sehr herausfordernd sind – wie kann ich damit umgehen?“ sprechen.

Es wird sowohl um die (emotionalen) Belastungen der Pflegebedürftigen als auch der Pflegenden gehen. So kann bei Pflegebedürftigen Ärger der Ausdruck von Angst, Ohnmacht oder Kontrollverlust sein. Das erleben Pflegende dann häufig als Undankbarkeit. Die Referentin wird auch darauf eingehen, wie sich Pflegende die „innere Erlaubnis“ für eine unbedingt notwendige ausreichende Selbstfürsorge geben können. Dazu wird auch Zeit sein für Fragen der Teilnehmenden.

Gäste sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung wird erbeten, Telefon: 0541/41789. Weitere Informationen: www.pflegende-angehoerige-os.de unter „Aktuelles“.

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify