Trauerfeier für Verstorbene ohne Angehörige

Wenn ein Mensch verstirbt und Angehörige nicht aufzufinden sind, tritt die Stadt auf gesetzlicher Grundlage an die Stelle der Angehörigen, organisiert eine einfache Bestattung in Osnabrück und übernimmt die Kosten. Hierbei wird – wie rechtlich vorgegeben – auf bekannte Wünsche der Verstorbenen nach Erd- oder Urnenbestattung Rücksicht genommen.

Jeden ersten Mittwoch des Monats findet die Beisetzung der Urnen in namentlich gekennzeichneten Gräbern auf dem Heger Friedhof statt.

Am Mittwoch, dem 3. Januar 2024 werden Elfriede Frieda Erna Irmgard Voß, Almut Hartwig, Klaus Theodor Dießel, Karl Rotmann und Sabine Lawrenz in der großen Urnengemeinschaftsgrabanlage auf dem Heger Friedhof bestattet.
Zur Trauerfeier um 10 Uhr in der großen Kapelle (Rheiner Landstraße 168) sind Freundinnen, Freunde und Bekannte herzlich eingeladen.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify