Mittwoch, 26. Januar 2022

Ein echtes Trauerspiel … (Ein Kommentar von Kalla Wefel & Heiko Schulze)

Wieder einmal gibt es ein Todesopfer im Osnabrücker Stadtverkehr zu beklagen.
Wieder einmal überrollt ein abbiegender LKW einen Radfahrer.
Wieder einmal haben alle alles besser gewusst.

STOPP!

Kann man aus Rücksicht auf die Angehörigen, Freundinnen und Freunde des Verunglückten nicht wenigstens für ein paar Tage innehalten und zumindest bis nach der Beerdigung auf besserwisserische, perfide und zum Teil unerträgliche Kommentare in den Online-Medien verzichten?

Dass Oberbürgermeisterin Katharina Pötter in Zusammenarbeit mit Stadtbaurat Frank Otte eine kurzfristige Lösung für dieses Problem, das nur eins von vielen ist, parat hat, zeigt, dass sie es wohl ernst meint mit den Wahlversprechen. Gut so. Auch wenn dies nur der erste klitzekleine Tropfen auf den kochend heißen Stein sein dürfte.

Aktuelle und ehemalige Entscheidungsträger:innen in Verwaltung und Stadtrat fragen wir aber: Warum erst jetzt? Warum musste dieser Fahrradfahrer erst sterben, bis endlich etwas passiert?
Und müssen nun alle möglichen Leute im Minutentakt ihren Sermon dazugeben und erklären, dass sie das alles schon immer besser gewusst und seit Ewigkeiten das richtige Konzept parat hatten? Ja, Menschenskinder! Warum ist dann jahrzehntelang so gut wie nichts passiert? Schämen sollten sich die, die eine fahrradgerechte Politik schon immer torpediert haben.
Fertig!

Aus Respekt vor dem Todesopfer und seiner Familie wird sich die Osnabrücker Rundschau an keinen weiteren Spekulationen über diesen Unfall beteiligen, das ist Aufgabe der Polizei und der Staatsanwaltschaft und nicht von Fahrradhasser:innen oder Autofetischst:innen, die in den Kommentarspalten von Online-Magazinen als Gipfel aller Geschmacklosigkeiten ungehindert Opferschelte betreiben und gleichzeitig Trauer heucheln.

An einer sachlichen Diskussion über die zukünftige Verkehrspolitik in Osnabrück wird uns das allerdings nicht hindern.

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Aktuell

Aktuelles