Mittwoch, 28. Februar 2024

Neu beim VfL Osnabrück: Oumar Diakhite

Der VfL Osnabrück hat mit Oumar Diakhite einen weiteren Spieler unter Vertrag genommen und damit die offene Position in der Innenverteidigung geschlossen. Der 29-jährige Senegalese stand zuletzt beim SV Sandhausen in der 2. Bundesliga unter Vertrag. 

Der im senegalesischen Kédougou geborene Diakhite sammelte in seiner Karriere Erfahrungen in den USA, in Portugal sowie in Rumänien und zuletzt in Deutschland. In der ersten Liga Portugals bestritt der zweikampfstarke Defensivspieler 89 Partien. Im Winter 2021 heuerte der Rechtsfuß bei Eintracht Braunschweig an. Er zeigte in den 17 Spielen eine starke Leistung und wechselte im folgenden Sommer nach Sandhausen, wo er bis zum Ende der vergangenen Saison unter Vertrag stand.

„Oumar kennt die 2. Bundesliga und komplettiert mit seiner physischen Präsenz und der kompromisslosen Zweikampfführung die Innenverteidigung neben Niklas Wiemann und Maxwell Gyamfi, die in der Vorbereitung und im ersten Heimspiel sehr gut harmoniert haben. Insbesondere in seiner Zeit bei der Braunschweiger Eintracht hat Oumar überzeugt“, so VfL-Sportdirektor Amir Shapourzadeh.

Oumar Diakhite, der Deutsch sehr gut versteht und perfekt Englisch spricht, freut sich über den Wechsel: „Ich bin sehr gespannt, meine neuen Kollegen kennenzulernen. Ich werde versuchen, mich sehr schnell ins Team zu integrieren, um der Mannschaft schnellstmöglich helfen zu können.“ Der elfte externe Neuzugang der Lila-Weißen hat am Donnerstagnachmittag den obligatorischen Medizincheck absolviert, er wird zukünftig mit der Nummer 14 auflaufen.“

Mit lila-weißen Grüßen von der Bremer Brücke

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify