Dienstag, 27. Februar 2024

VfL Osnabrück: Weiterhin in Lila-Weiß: Kevin Wiethaup und Ismail Badjie

Aktuell sind sie Leistungsträger in der U19-Bundesliga-Mannschaft des VfL Osnabrück, in der kommenden Saison werden sie fest dem Profiteam angehören. Mit der Vertragsverlängerung von Kevin Wiethaup und dem ersten Profivertrag für Ismail Badjie bindet der VfL zwei hoffnungsvolle Nachwuchsspieler, die beide aus Osnabrück kommen und hier aufgewachsen sind.

Während Kevin Wiethaup bereits in der letzten Saison erste Erfahrungen im Kreis der Profimannschaft der Lila-Weißen sammelte, war Flügelspieler Ismail Badjie nach zwei Testspielen im vergangenen Jahr nun mit Jahresbeginn erstmals fest in die Abläufe der Profimannschaft integriert. Als Auszeichnung reisten beide Spieler eine Woche lang mit ins Trainingslager am spanischen Mittelmeer.

„Wir begleiten beide Spieler seit längerer Zeit sehr eng und sind sicher, dass der VfL für ihre weitere Entwicklung die richtige Plattform ist. Kevin, dessen Vertrag wir frühzeitig verlängert haben, kennen wir bereits aus vielen Trainingseinheiten, aber auch ersten Testspielen, wo er seine Fähigkeiten unterstrichen hat. Ismail hat gerade in der Hinrunde in der A-Junioren-Bundesliga nicht nur aufgrund seiner Schnelligkeit auf sich aufmerksam gemacht“, so VfL-Sportdirektor Amir Shapourzadeh.

Der in Bocholt geborene, aber in Osnabrück aufgewachsene Wiethaup kam als Vierzehnjähriger zum VfL und durchlief seitdem alle Nachwuchsmannschaften. Bereits im Alter von 16 Jahren debütierte er beim Volkswagen Cup 2022 und zeigte eine starke Leistung inklusive einer Toreinleitung. Seitdem war der 18-Jährige bei vielen Trainingseinheiten dabei und sammelte weitere Testspielminuten, unter anderem beim letzten Vorbereitungsspiel in der Wintervorbereitung gegen den FC St. Pauli.

“Ich habe damals beim Osnabrücker SC mit ‘Isy’ angefangen, Fußball zu spielen und im Sommer stehen wir gemeinsam im Profikader. Das ist für mich etwas ganz Besonderes. Bis dahin möchte ich mit der U19 maximal erfolgreich sein und, wenn ich die Möglichkeit bekomme, so viel Erfahrung im Training bei den Profis sammeln wie möglich”, so der Mittelfeldspieler.

Badjie ergänzt: “Die Einheiten bei den Profis haben mir sehr viel Spaß gemacht, die Vorfreude auf den Sommer ist also groß. Nach den Highlights mit zwei Testspielen im letzten Jahr habe ich jetzt die Abläufe genauer kennenlernen dürfen. Das macht natürlich Lust auf mehr.”

So war Badjie bei den beiden Testspielen gegen den VfB Lübeck und FC Emmen im letzten Jahr zwar Teil des Testspielkaders, aber nicht fester Bestandteil der Trainingswoche. Das änderte sich mit Beginn des neuen Jahres. “Isy” wurde erstmals fest in die Abläufe der Profimannschaft integriert und reiste so auch mit nach Spanien. Der Außenstürmer, der seit der U11 im Nachwuchsleistungszentrum des VfL spielt, verbuchte in der aktuellen Saison der U19 sechs Scorerpunkte und traf unter anderem beim 2:1-Auswärtssieg in Braunschweig vor der Winterpause sehenswert.

Es freut uns sehr, dass erneut mindestens zwei Spieler aus unseren Reihen den Sprung in den Profikader schaffen. Dies ist der Beweis für die sehr gute Arbeit, die in den letzten Jahren im NLZ geleistet wurde. Wir sind froh, die Jungs über einen solch langen Zeitraum begleitet und im Sinne unserer spielerorientierten Ausbildung entwickelt zu haben“, so Alexander Ukrow, Bereichsverantwortlicher Nachwuchsleistungszentrum beim VfL.

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify