Donnerstag, 18. April 2024

Einfach nur Statistik: Ist Omikron wirklich ungefährlich?

Wen interessiert eigentlich noch Corona? Scheinbar ist doch alles egal und es stirbt oder leidet gar keiner mehr an dieser Erkrankung. Sollten diese Aussagen aber stimmen, warum sterben dann in 30 Tagen mehr Menschen daran, als in 365 Tagen im Straßenverkehr, den wohl niemand als ungefährlich bezeichnen würde.

Unter Artikeln oder bloßen Angaben zu Infiziertenzahlen bezeichnen etliche Kommentator*innen diese Informationen als uninteressant oder unwichtig. Selbst in der NOZ Meinung der letzten Woche bezeichnete die Journalistin Omikron als weitgehend harmlosen Atemwegsinfekt und Omikron als so harmlos, wie die saisonale Grippe. (NOZ: 16.07.2022)

Aber stimmen diese Aussagen denn eigentlich und sind die Zahlen unwichtig geworden? Einigkeit dürfte wohl dabei bestehen, dass die Infektionszahlen seit einiger Zeit irrelevanter und ungenauer werden. Obwohl diese Zahlen zur Zeit wieder extrem hoch sind, spiegeln sie nur allzu begrenzt die wirklichen Infektionszahlen und Krankheitslast wider. In den allermeisten Fällen reicht z. B. ein Schnelltest für eine Krankschreibung aus und im Normalfall werden diese gar nicht mehr durch einen PCR Test abgesichert. In die RKI Statistik gehen sie somit gar nicht ein und darum solle es hier auch gar nicht gehen.

Wir nehmen uns also einmal den Todeszahlen an, von den Personen, die an Corona und genauer gesagt unter Einfluss der Omikron Variante gestorben sind. Vergessen werden sollte dabei nicht, dass hinter jeder erkrankten oder verstorbenen Person ein Schicksal steckt, dass Einfluss auf viele andere Menschen hat, die mitleiden oder trauern und für die sich das Leben teilweise komplett verändert.

Stand 20.07.2022 waren an Corona insgesamt 142.948 Einwohner*innen Deutschlands verstorben. Am 21.06.2022 waren es 140.292. Daraus ergeben sich 2.656 Tote, die innerhalb dieses Zeitraums verstorben sind. Das sind etwas über 88 Tote am Tag im Durchschnitt. Und das im Sommer. Der Hinweis „Omikron so harmlos wie eine saisonale Grippe“ verfängt hier nicht richtig. Die saisonale Grippe findet im Sommer nicht statt und niemand kann voraussagen, wie schlimm die Herbstwelle mit Omikron oder neuen Varianten wird, wenn bereits im Sommer doch recht viele Personen daran versterben.

Quelle: Corona-in-Zahlen.de

Die Todeszahlen zeigen also recht deutlich auf, dass von einer kompletten Ungefährlichkeit der Omikron Variante nicht ausgegangen werden kann, aber andere Zahlen zeigen, dass Panik für die nicht vulnerablen Gruppen auch nicht angezeigt ist. So sind die Hospitalisierungen mit 5.948 in den letzten 7 Tagen und einer Hospitalisierungsrate von 7,15 zwar recht hoch, von einer Überlastung des Gesundheitssystems scheinen wir allerdings zur zeit weit entfernt zu sein. Auch hier bleibt natürlich abzuwarten, was im Herbst / Winter auf uns zukommt. Ein zusätzlicher und beruhigender Effekt scheint dabei zu sein, dass derzeit viele „Zufallsfunde“ in diesen Hospitalisierungen aufgeführt sind. Personen also, die aus anderen Gründen ins Krankenhaus kamen, sich bei einem Test allerdings als infiziert herausstellten.

Quelle: Corona-in- Zahlen.de

Festzuhalten ist also auch in dieser Zeit, dass weiterhin viele Personen an Corona versterben, auch wenn die Kurve deutlich abgeflaut ist und es mehr leichte oder umsymptomatische Fälle gibt. Sicherlich sind dieses positive Effekte der Omikron Variante, die uns mittlerweile nach Ba.1 und Ba.2 auch noch die vorherrschende Variante Ba.5 beschert hat. Zusätzlich sorgen auch die bisher 30.131.303 Infektionen (Stand 21.07.2022) zusammen mit mehr als 184.000.000 verabreichten Impfdosen für eine gewisse Immunität.

Davon auszugehen, dass Omikron allerdings ungefährlich ist und dieses auch in Zukunft so weitergehen wird, ist wünschenswert, stellt sich allerdings als falsch heraus und könnte auch in Zukunft zu deutlich größeren Problemen führen, als wir sie derzeit (zumindest in dem Bereich) haben.

Bleiben wir also achtsam und nach Möglichkeit alle gesund! Aufpassen sollte man übrigens auch im Straßenverkehr. Der ist auch nicht ungefährlich…

Quellen: www.Corona-in-Zahlen.de


 

Bereits am 10.04.2022 haben wir einmal Bezug auf dieses Thema genommen Beitrag 10.04.2022. Mittlerweile dürften allerdings nur noch Patienten mit der Omikron Variante infiziert sein, die erkranken oder sogar versterben.

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
Follow by Email
Facebook
Youtube
Youtube
Instagram
Spotify